LMBV: Abteilungsleiter Richter informierte im Gemeinderat Lohsa zur Sanierung des Knappensees

Ausschreibung für kommende Leistungen laufen

Senftenberg/Lohsa. LMBV-Abteilungsleiter Gerd Richter war am Abend des 15. August 2017 in den Gemeinderat Lohsa zur Berichterstattung von Lohsas Bürgermeister eingeladen worden. Dort informierte er die Gemeinderäte auch zum Stand der vom Sächsischen Oberbergamt beauftragten Sanierung des Knappensees.

Die von den Pontons ausgeführten Maßnahmen der Rütteldruckverdichtung (RDV) am Nordostufer des Knappensees wurden 2016 abgeschlossen. In Vorbereitung der Leichten Rütteldruckverdichtung (LRV) erfolgte anschließend der seeseitig erforderliche Massenauftrag sowie die Uferprofilierungsarbeiten. Für die vorwiegend in Flachwasserbereichen durchgeführte leichte Rütteldruckverdichtung kommen zwei Verdichtungsverfahren zum Einsatz. Zum einen landseitig mittels eines schwimmfähigen Baggers mit starr angebrachten Rüttelflaschen und zum anderen seeseitig mit einem auf einem Ponton stehenden Seilbagger und einer Rüttelbohle. Die Arbeiten der Leichten Rütteldruckverdichtung werden bis Ende dieses Jahres fertiggestellt.

Für die Herstellung weiterer gesicherter Uferbereiche mittels RDV und LRV läuft derzeit das Ausschreibungsverfahren. Der Leistungsbeginn ist für 2017/2018 geplant.

Zurück