Entschlammungsarbeiten an der Wudritz und in Ragow kommen voran

Senftenberg/Vetschau. Die Entschlammungsarbeiten in der Wudritz sind weit vorangeschritten. So konnten die Mitarbeiter des WBVCO bereits den größten Teil der Arbeiten an der rund zwölf Kilometer langen Wudritz abschließen, wie sich ein Kamera-Team des ZDF am 2. Mai 2013 überzeugen konnte. Erste Schritte des Wasser- und Bodenverbandes mit einem konventionellen Saugspülverfahren in Randbereichen des Naturhafen Ragow haben ebenfalls begonnen. Hier sollen im nächsten Schritt unter Einsatz von Geotextilien der angesaugte Schlamm in sogenannten Geotubes (Textilschläuchen) zwischengelagert werden, bei dem der Wasseranteil wieder abfließen kann und nur bestimmte Schlammbestandteile zurückgehalten werden.

Zurück