LMBV: Sachliches und konstruktives Gespräch mit Vertretern der Bürgerinitiative zum Altdöberner See

Umfassende Studie zum Ob und Wie liegt erst im Sommer 2016 vor

Senftenberg/ Altdöbern. Am 29. Februar 2016 waren Vertreter der der Bürgerinitiative (BI) „Ja zum Altdöberner See“ bei der LMBV zu einem langfristig verabredeten Gespräch zu Gast. Seitens der LMBV fungierte Abteilungsleiter Volkmar Zarach als Gesprächsführer. Er knüpfte an den bei vorgehenden Veranstaltungen geführten Dialog an und erinnerte an die Zusagen, die Bürger und die BI zum Vorgehen der LMBV weiter auf dem Laufenden zu halten. An dem Gespräch nahmen seitens der LMBV der Planungs-Abteilungsleiter Nordraum, Stefan Buhr, und der Hydrologe und Grundsatzreferent Dr. Oliver Totsche sowie LMBV-Pressesprecher Dr. Uwe Steinhuber teil.

Seitens der BI-Vertreter wurden sehr sachlich die Motive und Beweggründe für das Agieren der BI und das jeweilige hohe persönliche Engagement für die Ziele der BI, ein Einspülen von EHS in den Altdöberner See zu verhindern, noch einmal nachdrücklich zum Ausdruck gebracht.

Die LMBV verwies auf die Ursachen der EHS-Entstehung, der Beauftragung der LMBV durch das Land Brandenburg und den Bund zur Befassung mit der Lösungssuche im Zusammenhang mit dem in Brandenburg anfallenden EHS und den derzeit noch laufenden Untersuchungsprozess nach dem Grundsatz zum EHS-Umgang: Vermeiden vor Verwerten, vor Verspülen vor Deponieren.

Buhr erläuterte die von der LMBV umfassend beauftragte und bis Sommer 2016 andauernde, zu erstellende Studie mit vier Beauftragten: da ist zum einen die gründliche Prüfung der Genehmigungsschiene bzw. des möglichen Antragsweges unter Betrachten weitgefasster Alternativen und Abwägen aller Schutzgüter, da sind zum Anderen die juristische Prüfung des potenziellen Verfahrensweges sowie die vertiefende Untersuchungen möglicher Auswirkungen auf den Wasserkörper.

Die LMBV machte deutlich, dass der Abschlussbetriebsplan zum Tagebau Greifenhain in Gänze umgesetzt werden soll und damit auch die geplante Nachnutzungskomponente enthält. Die LMBV unterstrich, den Dialog weiter fortsetzen zu wollen.

Zurück