LMBV: Warum irrte der Spiegel und verließ sich nur auf die Grüne Baerbock?

Senftenberg. Der Spiegel berichtete am 24.07.2015 bereits vorab über eine Studie, die der Bund angeblich unter Verschluss halte. Richtig war, dass das Unternehmen LMBV auf eigene Veranlassung am 21.07.2015 diese von ihr beauftragte Studie bereits online gestellt hatte. Mit journalistischer Sorgfalt und bei Vermeiden einer „Grünen Brille“ sowie einfacher Online-Recherche hätte dies bemerkt werden können und ggfs. diesen Irrtum für die Druckausgabe des SPIEGELs vom 25.07.2015 auf Seite 12 unter der Rubrik „Deutschland investigativ“ vermeiden helfen.

Zurück