Wasserbehandlung im alten Vetschauer Becken soll am 21.05.2013 starten

Senftenberg/Vetschau. Die Vorbereitungsarbeiten der LMBV für die Reaktivierung der drei Absetzbecken der ehemaligen Grubenwasser-Reinigungsanlage Vetschau kommen gut voran. Zur Einleitung des eisenbelasteten Vetschauer Mühlenfließes in die „Schönungsteiche“ wurde ein neuer Zulaufgraben ausgehoben und der Anschluß an die Becken bereits hergestellt. Momentan werden die alten Wehranlagen überholt und ab 13. Mai schrittweise wieder eingebaut. Ziel der LMBV ist es, die Anlage am 21. Mai 2013 um 11:00 Uhr medienöffentlich in Betrieb zu nehmen. Zur offiziellen Inbetriebnahme hat sich auch der Brandenburgische Wirtschaftsminister angekündigt, der den ersten Schieber betätigen wird.

Zurück