Weitere Rückhalte- und Absetzbecken im Wudritz-Bereich in Betrieb gegangen

Insgesamt wurden durch die LMBV umfänglich planerisch schon 27 Projektideen im Bereich der Wudritz/Lorenzgraben bearbeitet

Senftenberg. Mit der Einbeziehung der Eggsdorfer Dorfteiche sind zwei weitere vorübergehende Absetzbecken zur Reduzierung der Eisenfrachten im Herbst in Betrieb gegangen. Bisher hat die LMBV die Voraussetzungen - planerisch, eigentumsrechtlich, behördliche Zulassungen - für zehn temporäre Absetzmöglichkeiten an den verschiedenen südlichen Fließen geschaffen. Davon sind bisher sieben Eisenrückhaltebereiche in Betrieb gegangen – alle am Lorenzgraben bzw. der Wudritz. Insgesamt wurden durch die LMBV umfänglich planerisch schon 27 Projektideen im Bereich der Wudritz/Lorenzgraben bearbeitet, von denen bisher jedoch nur acht die Genehmigungsfähigkeit erlangten.

Zurück