LMBV schafft gute Verbindungen

Baustart für die Planstraße B im Industriepark Sonne (Großräschen)

Berlin. Mit dem Beginn der Baumaßnahmen der nördlichen Erschließungsstraße im Lausitz-Industriepark Sonne in Großräschen (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) stellt die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) für weitere Firmenansiedlungen auf dem Gelände die Weichen. Die Straße verläuft vom zukünftigen Anschlussknoten an der Bundestrasse 96 bis zur Bergmannstraße und verbindet die nord-westlichen Teilflächen mit dem Straßensystem des Standortes.

Diese Baumaßnahme bedeutet die Weiterführung der öffentlichen Erschließung des Industriegebietes und soll planmäßig Mitte 2002 abgeschlossen sein. Durch den Straßenneubau mit 6,50 m Fahrbahnbreite und der Anlage von Banketten, Grünstreifen sowie Rad- und Gehwegen wird das Gesicht des Lausitz-Industrieparks nachhaltig aufgewertet. Da zeitgleich die öffentliche Erschließung für Trink- und Schmutzwasser verlegt wird, verbessern sich die Ver- und Entsorgungsbedingungen für zahlreiche bereits auf der Fläche angesiedelte Firmen.

Die erfolgreich angelaufene Vermarktung des Lausitz-Industriepark Großräschen bekommt durch die jüngste Entwicklung neue Impulse, da mit Abschluss der Baumaßnahmen weitere voll erschlossene Gewerbegrundstücke für potentielle Ansiedler zur Verfügung stehen werden.

Zurück