Bergbausanierung als eine Investition in die Zukunft:
Aufträge im Wert von 700 Mio. DM kommen zur Ausschreibung

Berlin. Wie auch in den vorangegangenen Jahren wird die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau- Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) Sanierungsleistungen für das Jahr 2002 ausschreiben.

Dabei handelt es sich um ca. 420 Einzelmaßnahmen mit einem Planungsumfang von ca. 700 Mio. DM mit der Maßgabe, geförderte Arbeitsplätze nach § 272 SGB III (für 2002 ca. 2.900 Arbeitnehmer) für die Dauer der einzelnen Maßnahmen zu schaffen.

Die hauptsächlichen Gewerke sind:
- Massenbewegung und Verfüllen von Grubenräumen,
- Herstellung von Flächen (zum Teil mit Begrünung und Bepflanzung),
- Demontage und Verschrottung,
- Wasserhebung/Flutung,
- Massenverdichtung,
- Sanierung schadstoffbelasteter Bereiche inkl. Wasseraufbereitung,
- Beseitigung und Verwertung von Abfällen,
- Neubauleistungen.

Die Ausschreibungen werden seit Juli 2001 EU-weit und national in den Veröffentlichungsanzeigern (Amt für amtliche Veröffentlichungen, Bundes- und Landesanzeigern) und ggf. in den regionalen Tageszeitungen veröffentlicht und nach den Regeln der VOB und VOL vergeben.

Die entsprechenden Verdingungsunterlagen können auch unter www.lmbv-einkauf.de heruntergeladen werden.

Zurück