Bilder eines malenden Chronisten

Hoyerswerda/Knappenrode. Anlässlich des 30. Todestages des Malers Günther Wendt lädt die Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) am Freitag ins Lausitzer Bergbaumuseum Knappenrode zu einer Vernissage ein. Günther Wendt hatte sich zu seinen Lebzeiten nicht nur als Maler einen Namen gemacht, sondern auch als Grafiker, Galerist, langjähriger Leiter des Senftenberger Heimatmuseums und als Archäologe. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag um 10 Uhr. Die Laudatio hält Hans-Peter Rößiger, der Vorsitzende des Kunstvereins Lausitz.

Zurück