Tage des Berufseinsteigers bei Bergbausanierung Ausbildungsquote des Unternehmens steigt auf über 30 Prozent

Berlin. Die neuen Auszubildenden der LMBV werden sich einer guten Tradition folgend an “Tagen des Berufseinsteigers” am 20. Oktober in Bitterfeld, am 22. Oktober in Lobstädt und am 09. November in Brieske ein genaueres Bild von den Geschäftsfeldern und Sanierungsprojekten der LMBV (Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH) machen können.

Die LMBV trägt seit Jahren mit ihrer umfangreichen Ausbildung dazu bei, den angespannten Ausbildungsmarkt regional zu entlasten. Mit den nunmehr 690 Auszubildenden erfüllt die LMBV auch im neuen Ausbildungsjahr 1999/2000 ihren Ausbildungsauftrag.

Zum 01.09.1999 wurden mit 115 Jugendlichen Lehrverträge unterzeichnet. Die Ausbildung erfolgt in sieben Berufsbildern in Ausbildungsstätten in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Finanzierung dieser Lehrstellen erfolgt im Rahmen des Verwaltungsabkommens zur Sanierung der Braunkohlengebiete.

Für weitere Auskünfte und ggf. Fototermine zu den "Tagen der Berufseinsteiger" steht Ihnen die LMBV-Auszubildenden beauftragte Ingrid Rau unter 030-2451-3059 zur Verfügung.

Zurück