Fallgewichtsverdichtung am Restloch 126 im Bereich Tröbitz beginnt am 5.11.2007

Senftenberg. Im Rahmen der laufenden Sanierungsarbeiten am Restloch 126 im Bereich Tröbitz nördlich der Ortslage Schönborn im Elbe-Elster-Kreis beginnen die Verdichtungsarbeiten mittels Fallgewicht ab dem 5. November 2007.
In Projektverantwortung der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau- Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) erfolgte bisher entsprechend Abschlussbetriebsplan die Profilierung der Ufer.
Mit den bis 31. August 2008 laufenden Arbeiten wurde durch den Projektträger LMBV die TDE Mitteldeutsche Bergbau Service GmbH beauftragt.
Die Verdichtungstechnologie sieht vor, Fallgewichte von 20 bis 30 t aus 25 m Höhe in einem vorgegebenen Rastern ( 8x8, 4x4, 2x2) aufschlagen zu lassen. Damit werden notwendige Nachverdichtungsarbeiten bis 7 m Tiefe realisiert. Es werden 5 Teilflächen nachverdichtet mit einer Gesamtgröße von ca. 40.000 m².

Zurück