Beginn der Rütteldruckverdichtung in Schlabendorf-Süd

Senftenberg. Ab November 2007 werden die Flächen der Innenkippe Schlabendorf- Süd gesichert.

Zur Sicherung der Flächen gegen die Gefahr des Grundbruches in Folge des wiederansteigenden Grundwassers erfolgt die Stabilisierung mittels Rütteldruckverdichtung. Geländetieflagen, bei denen die Überdeckung über dem künftigen Grundwasserendstand weniger als zwei Meter beträgt, sind bis auf diese Höhe aufzufüllen.

Insgesamt sind ca. 16 Mio. m³ Erdreich zu verdichten und 1 Mio. m³ durch mobilen Erdbau zur Verfüllung zu bewegen. Die Verdichtung erfolgt zunächst mit zwei Rütteldruckgeräten. Später werden zeitweise bis zu 6 Anlagen gleichzeitig im Einsatz sein. Die Arbeiten sind für den Zeitraum bis 2010 geplant.

Im Auftrag der LMBV mbH werden die Arbeiten von der Sanierungsgesellschaft Lauchhammer mbH und der ECOSOIL Ost GmbH ausgeführt.

Zurück