Seenländer erhalten eigenes Reisemagazin am Kiosk - Früchte der LMBV-Arbeit werden geerntet

Senftenberg/Berlin. Am 8. April erscheint erstmalig das Reisemagazin „Seenland Leipzig und Lausitz“ an deutschen Kiosken. Im Mittelpunkt der Reisereportagen stehen Wassersport und Touren mit dem Rad und zu Fuß zu den touristischen Hauptattraktionen in der Lausitz und im mitteldeutschen Raum.In Hintergrundberichten wird auf die technische Realisierung des Wandels von Braunkohletagebauen in attraktive Freizeit- und Wassersportlandschaften eingegangen, bei der die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau Verwaltungsgesellschaft (LMBV) seit 1993 federführend wirkt.

Dr. Uwe Steinhuber, Pressesprecher der LMBV, zeigt sich erfreut über die Aufmerksamkeit, die die Seenländer bei Reisejournalisten erzeugt: „Das neue Seenland-Reisemagazin zeigt, dass sich das Engagement der LMBV für eine attraktive Folgenutzung der einstigen Bergbauflächen lohnt. Für Reiseinteressierte in ganz Deutschland liegt das Ergebnis unserer Arbeit jetzt im Zeitschriftenhandel aus und macht auf das größte, künstlich geschaffene Seengebiet neugierig. Ich hoffe, dass damit noch mehr Menschen auf die Idee kommen, sich die Früchte unserer jahrelangen Arbeit vor Ort anzuschauen und zu genießen.“

Ein Blick in die Regale von Zeitungskiosken zeigt, dass nur wenige Reiseregionen ein eigenes Reisemagazin besitzen, wie etwa die Alpen oder der Bodensee. Der Herausgeber von „Seenland Leipzig und Lausitz“, Sebastian Weiß, ist optimistisch: „Die Einzigartigkeit der einstigen Kohleregion war für uns entscheidend. Hier entsteht ein Freizeitrevier, dass sich vor der Mecklenburgischen Seenplatte nicht zu verstecken braucht. Aber man kann hier auch durch bizarre Canyons und Sandwüsten wandern, Wildwasserkanu fahren und auf gigantischen Stahlkolossen der Tagebaumaschinerie herum klettern. So etwas habe ich vorher noch nicht gesehen.“ Das Reisemagazin wird ab 8. April im Zeitschriftenhandel, in den regionalen Tourismusinformationen und zur Direktbestellung auf der Internetseite des Seenland-Verlages erhältlich sein. (http://www.magazin-seenland.de/)
Zeichen: 1.993
Wiedergabe einer Pesseinformation der SD Media Services

Presseservice: Weitere Informationen, Bestellung eines Ansichtsexemplars (kostenlos), Bilddateien zur Illustration im Internet: www.magazin-seenland.de/presse oder telefonisch: (030) 362 86 430
Ansprechpartner bei SD Media/ Magazin Seenland: Öffentlichkeitsarbeit: Stephanie Abel (abel@sd-media.de) / Redaktion: Robert Tremmel (tremmel@sd-media.de)

SD Media Services * Reuchlinstraße 10-11* 10553 Berlin
Tel.:  (030) 362 86 430
Fax: (030) 362 86 437
E-Mail: a href="mailto:presse@sd-media.de">presse@sd-media.de

Zusammenfassung:
Seenland Leipzig und Lausitz, das Reisemagazin für Urlaub am Wasser in Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, erscheint am 8. April im Zeitschriftenhandel. Themenschwerpunkte der Ausgabe 2009 sind das Leipziger Neuseenland und die Wasserstraßen Leipzigs, das Lausitzer Seenland und die Geschichte der Braunkohle. Das 84 Seiten starke Heft umfasst neben Berichten und Reisereportagen viele Ausflugstipps, Kartenmaterial, Branchenbuch und Veranstaltungskalender für die gesamte Saison. Der Titel ist auch im Internet erhältlich. (http://www.magazin-seenland.de/)
__________
Zeichen: 552

Zurück