LMBV ertüchtigt Vorflut im Bereich Beesdau

Senftenberg. Im Auftrag der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft wird das Vorflutsysteme im Bereich Beesdau des Sanierungsgebietes Seese/Schlabendorf im Rahmen von Maßnahmen zur Gefahrenabwehr infolge Grundwasserwiederanstieg ertüchtigt. Die Maßnahme umfasst die hydraulische Ertüchtigung der Vorfluter Neues Fließ, Brennereigraben und Nebengräben in Beesdau-Nord.
Im Zuge der Arbeiten sind folgende Verkehrseinschränkungen notwendig:
Die Vollsperrung der Ortsverbindung "Straße der Einheit" vom Ortsausgang Beesdau in Richtung Goßmar ist in der Zeit vom 15.05. bis ca. 15.06.09 erforderlich. Während dieser Zeit werden die Straßendurchlässe (Neubau von 3 Stück Stahlbetonrahmenkanäle 1200 x 1200 mm) am Mahlbusen in Beesdau ersetzt. Eine Umleitung wird ausgeschildert und der öffentliche Nahverkehr informiert.
In der Ortslage Beesdau erfolgt der Neubau des verrohrten Brennereigrabens. Im Zeitraum vom 07.05. bis 20.05.09 ist mit Verkehrseinschränkungen durch die Baumaßnahme in der Straße der Freundschaft zu rechnen. Dabei werden temporäre und zeitlich begrenzte Vollsperrungen für den motorisierten Durch- und Anliegerverkehr nötig. Für die Fußgänger/Radfahrer werden, in Abhängigkeit vom Baufortschritt Zwischenlösungen geschaffen. Eine Umleitung wird ebenfalls ausgeschildert.

Zurück