Weiterer Strandbereich in Nutzung - Seenmacher haben dritten fertig gestellten Strand am Markkleeberger See übergeben

Leipzig/Auenhain. 6.600 Quadratmeter neuer Strand sind von der LMBV bereits zu Saisonbeginn am Markkleeberger See südlich der Ortslage Auenhain fertig hergestellt worden. Der Markkleeberger See zählt zwar mit 250 Hektar Wasserfläche zu den kleineren im Leipziger Neuseenland - hat aber dafür jetzt bereits drei tolle Strandbereiche. Neben dem Strandbad Markkleeberg-Ost und dem Wachauer Strand gibt es seit dem letzten Wochenende vom 4. Juli 2009 an nun offiziell eingeweiht auch den Auenhainer Strand. Unmittelbar neben dem Kanupark bildet der für rund 400.000 Euro errichtete Sandstrand mit Rasenflächen, einer Beach-Volleyballanlage und einem Grillplatz eine gute Ergänzung für Wassersportler und Erholungssuchende. Zur Eröffnung wurde von den Gästen mit Kieselsteinen das Datum der Strandfreigabe in den Sand ausgelegt (Siehe auch das nebenstehende Foto).

LMBV-Vertreter Mike Reichel wies in seinem Statement darauf hin, dass die LMBV bereits 2,2 Mio. Euro in verschiedene Maßnahmen am See in den zurückliegenden Jahren als Basiselemente für den künftigen Tourismus im Auftrag und den Mitteln  des Freistaates Sachsen investiert hat. Für 2010 steht aus Sicht des verantwortlichen §4-Managers noch der Bau der letzten 400 Meter des Verbindungskanals zum Störmthaler See und der Bau einer dort für die touristische Nutzung notwendigen Schleuse an. Ergänzt werden soll auch noch die Anbindung an die Pleiße über ein Schleusenbauwerk im nordwestlichen Teil des Sees, die künftige Wassertouristen aus Leipzig heranführen wird, so Reichel. Dafür läuft gegenwärtig durch LMBV die Genehmigungsplanung.

Zurück