Pontonsteg für Flooting Homes auf dem Geierswalder See wächst – Einweihung des ersten Hauses auf dem See für 30.07.2009 geplant

Hinweis: Link zum Downloaden der Fotos jeweils am Ende der Mail

Senftenberg/Geierswalde. Auf dem LMBV-Gewässer Geierswalder See nördlich von Hoyerswerda (Restloch des vormaligen Tagebaus Koschen) wird Mitte Juli das erste Haus der Firma steeltec 37 schwimmen und voraussichtlich am 30.07.2009 offiziell eingeweiht werden. Die Einladungen werden zur Zeit erarbeitet.

Die Steganlage besteht bereits aus sechs Pontons und hat eine Länge von 54 Metern erreicht. Die hinunterführende Treppe ist noch im Bau. Das Musterhaus vom Typ "ar-che" wird seit Mai dieses Jahres an einer anderen Stelle, am Südufer des früheren Tagebaus gebaut, wie die Wilde Metallbau GmbH als Investor kürzlich mitteilte. Die Firma mit Sitz im Brandenburgischen Massen bei Finsterwalde (Kreis Elbe-Elster) hat bis zu 20 schwimmende Häuser im künftigen "Wohnhafens Scado" geplant. Sie sollen innerhalb von zwei Jahren an der jetzt im Entstehen befindlichen Steganlage verankert werden. Nach Aussagen des Investors zeigen zahlreiche Kaufanfragen, dass Wohnen auf dem Wasser in Deutschland immer mehr Zuspruch finde.

Das erste Haus auf dem Geierswalder See soll nach dem 30.07.2009 mit seiner exquisiten Ausstattung vorrangig für Besichtigungen von Kauf- und Mietinteressenten offen stehen. Der Bau mit zwei Geschossen und mit viel Glas verfügt über eine Nutzfläche von fast 100 Quadratmeter sowie ein 22 Quadratmeter großes Sonnendeck. Die futuristischen Konstruktionen der Firma Wilde waren 2008 mit einem Designpreis des Landes Brandenburg in der Kategorie Industrie- und Produktdesign ausgezeichnet worden.

Das erste schwimmende Haus im Lausitzer Seenland der Fa. ATL entstand 2006 nach einem anderen Konzept und anderen Partnern am Partwitzer See (ehemaliger Tagebau Skado / Kreis Bautzen). Am Gräbendorfer See (ehemaliger Tagebau Gräbendorf / Kreis OSL) arbeitet bereits eine private, schwimmende Tauchschule.

Weitere Informationen zum Flooting-Home-Projekt finden Sie im Internet unter: http://www.steeltec37.com/. Aktuelle Fotos vom Stegbau können Sie auch von der Fotogalerie unter http://www.lmbv.de/ downloaden.

Zurück