Rückspiegel: Hunderte Interessierte bei Baustellenspaziergang am 31.07.2010 am Überleiter 12 - Arbeiten der LMBV laufen planmäßig

Senftenberg. Die LMBV, von ihr beauftragte Baufirmen und der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg gaben hunderten Interessierten am 31. Juli 2010 die Gelegenheit zum Besuch der Baustelle der künftigen schiffbaren Verbindung zwischen dem Geierswalder und Senftenberger See. Gemeinsam mit den bauausführenden Firmen wurde ein Rundweg ausgewiesen, auf dem die Besucher die gesamte Baustelle auf sicheren Wegen erkunden konnten. Auf dem Rundweg wurden drei Infopunkte eingerichtet. An diesen standen aktuelle Infotafeln und fachkundiges Personal für weitergehende Fragen bereit. Die Besucher hatten die einmalige Gelegenheit, die imposanten Tunnelbauwerke hautnah zu erleben, denn in Kürze werde diese wieder zugeschüttet und geflutet sein. Rund 2.800 Interessierte nahmen das Angebot an und besuchten die Großbaustelle.

So geht es am Überleiter 12 weiter: Noch in diesem Jahr werden die beiden Tunnelbauwerke unter der B 96 und unter der Schwarzen Elster fertig gestellt. Nach Abschluss der Betonarbeiten erfolgt die außenseitige Verfüllung der Bauwerke. Anschließend wird die Straße über dem westlichen Tunnel aufgebaut. Die Freigabe der B 96 soll noch 2010 erfolgen. Über dem östlichen Tunnel wird das neue Flussbett der Schwarzen Elster modelliert. Es ist vorgesehen, die Schwarze Elster möglichst noch in diesem, spätestens jedoch im Frühjahr nächsten Jahres um zu binden. Die Verlegung ist notwendig, um die Baufreiheit für das Schleusenbauwerk zu schaffen. Der Bau der Schleuse wird die dominierende Aktivität auf der Überleiterbaustelle im kommenden Jahr sein. Neben der Schleuse wird 2011 auch der offene Kanal fertig gestellt werden. Die Arbeiten am Überleiter werden nach Begrünung und Wegebau Mitte 2012 abgeschlossen. Das erste Schiff wird voraussichtlich zur Saison 2012 den Kanal passieren können.

Zurück