Bohrarbeiten für neue Steuerpegel zum künftigen Betrieb von drei Horizontalfilterbrunnen zum Schutz des Laugkfeldes in Senftenberg

Senftenberg. Für die derzeit im Stadtgebiet Senftenberg laufenden Bohrarbeiten gibt es folgenden Hintergrund: Ab Mitte des Jahres 2011 ist geplant, mit dem Bau von drei Horizontalfilterbrunnen zum Zwecke der Gefahrenabwehr infolge Grundwasserwiederanstieg für das Gewerbegebiet Laugkfeld und das östliche Stadtgebiet zu beginnen. Für einen optimalen Betrieb dieser Horizontalfilterbrunnen, der eine permanente Einhaltung des Zielwasserstandes mit möglichst niedrigen Betriebskosten gewährleisten muss, ist die rechtzeitige Errichtung eines Netzes von Mess- und Steuerpegeln erforderlich.

Diese Steuerpegel werden so ausgerüstet, dass eine laufende elektronische Erfassung  des momentanen Grundwasserstandes im zu schützenden Bereich bei gleichzeitiger ständiger Übertragung der Daten an die Steuerzentrale erfolgt. Insgesamt sind 24 Steuerpegel für das Betriebsregime der 3 Horizontalfilterbrunnen vorgesehen. Davon werden 12 im Stadtgebiet vorhandene Altpegel der LMBV mbH den Erfordernissen entsprechend umgerüstet.

Weitere 12 Pegel werden derzeit im Auftrag der LMBV mbH neu errichtet.

SFB 15/10 Güterbahnhofstraße
SFB 16/10 Cottbuser Straße
SFB 17/10 Güterbahnhofstraße
SFB 18/10 Güterbahnhofstraße
SFB 19/17   unbebautes Grundstück Nähe Güterbahnhofstraße
SFB 20/10 Rudolf-Breitscheid-Straße
SFB 21/10 Bahnhofstraße
SFB 22/10 Steindamm
SFB 23/10 Ostpromenade
SFB 24/10 Badstraße
SFB 28/10 Rathenaustraße
SFB 31/10 unbebautes Grundstück Nähe Güterbahnhofstraße

Die Festlegung der Standorte erfolgte unter Berücksichtigung der geologischen Situation, der Lage zu schützender Objekte sowie der Lage und Entfernung zu den Horizontalfilterbrunnen. In diesen Prozess der Standortfestlegung der Bohransatzpunkte war die Stadt Senftenberg von Anfang an integriert. Ebenso wurden die Hinweise der Stadt berücksichtigt, den oberen Abschluss aus Gründen des Vandalismusschutzes, des Denkmalschutzes und aus stadtarchitektonischen Gründen in unterirdischer, begeh- und überfahrbarer Bauweise zu errichten. Die Teufen der derzeit errichteten Steuerpegel liegen geologieabhängig zwischen 12m bis 25m. Die Lage der Pegel ist aus der beigefügten Grafik ersichtlich. 

Zurück