Halbseitige Sperrung der Finsterwalder Straße in Lauchhammer ab April wg. Sanierungsarbeiten notwendig

Senftenberg/Lauchhammer. Im Zusammenhang mit dem Sichern des Restloches 40 durch Verfüllen und Herstellen einer Vorflut mit fünf Gräben muss auch eine am südlichen Rand der Westböschung des RL 40 befindliche Abfallablagerung beräumt werden. Dazu werden am nördlichen und südlichen Ende der Ablagerung je eine asphaltierte Aufbereitungsfläche hergestellt, die nach Abschluss der Maßnahme wieder zurück gebaut werden. Der abgelagerte Abfall wird mittels Seilbagger aufgenommen und auf LKW verladen. Auf den vorbereiteten Aufbereitungsflächen wird der Abfall sortiert, beprobt und dann entsprechend den Ergebnissen entsorgt.

Aus Gründen der Standsicherheit müssen die Beräumungsarbeiten von mehreren Standorten, unmittelbar neben der Finsterwalder Straße, aus durchgeführt werden. Die Finsterwalder Straße muss dazu während der Baudurchführung halbseitig gesperrt werden. Die Verkehrseinschränkung erstreckt sich voraussichtlich von April bis Dezember 2011 und ist mit der Stadtverwaltung Lauchhammer abgestimmt. Die LMBV bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Belästigungen bei der Baudurchführung.

Die Firmen NSG; BUL-S und TDE setzen in einer ARGE diese Sanierungsmaßnahme der LMBV, die den Titel „Aufnahme, Aufbereitung und Entsorgung von Abfällen im Bereich der Westböschung des Restloches 40 in Lauchhammer“ hat, um.

Zurück