Medieneinladung: Freigabe einer Radwegebrücke über die Schwarze Elster in Seidewinkel am 24. März 2011 um 11:00 Uhr

Sehr geehrte Kollegen der Medien,

im vergangenen Jahr wurde die Radwegebrücke über die Schwarze Elster in Seidewinkel, nahe Hoyerswerda gesetzt. Dieses, vom Freistaat Sachsen und der Gemeinde Elsterheide finanzierte Bauwerk schließt die Lücke im Radwegenetz zwischen Hoyerswerda und den nördlich gelegenen Seen des Lausitzer Seenlandes. Die Komplettierungsarbeiten sind nunmehr abgeschlossen und die Brücke kann ihrer Bestimmung übergeben werden.

Wir laden Sie sehr herzlich zur Freigabe der neuen Radwegebrücke über die Schwarze Elster in Seidewinkel am 24. März 2011 um 11:00 Uhr ein.

Das Band werden Landrat Michael Harig, Bürgermeister Dietmar Koark, LMBV-Sanierungsbereichsleiter Manfred Kolba und Ortsbürgermeister Frank Kurjo durchschneiden. Die Brücke befindet sich in unmittelbarer Nähe des Kreisverkehrs am Ortsausgang Hoyerswerda Richtung Senftenberg.

Bitte kündigen Sie Ihr Kommen unter pressesprecher@lmbv.de an.

Fakten zur Brücke:
Der Brückenbau erfolgt als in Projektträgerschaft der LMBV. Die Finanzierung der Baumaßnahme erfolgte durch den Freistaat Sachsen im Rahmen des Verwaltungsabkommens zur Braunkohlesanierung als §4-Maßnahme (Standarderhöhung) und den Baulastträger, die Gemeinde Elsterheide.

Die Brücke besteht aus FSC*-zertifiziertem Bongossi-Holz aus Afrika. Es ist eine Radwegebrücke, die nicht für das Befahren mit motorisierten Fahrzeugen konzipiert wurde.

Brückenmaße: Spannweite 42 m, Breite 3,83 m

Hersteller/Aufbau: Ing.-Holzbau Busmann GmbH aus Schuttdorf

Erdbau vor Ort: Kasper & Schlechtriem, Straßen- und Tiefbau-Unternehmen GmbH & Co. KG aus Seidewinkel.

* Der FSC - Forest Stewardship Council - wurde 1993 in Folge des Umweltgipfels von Rio ins Leben gerufen. Der FSC ist eine nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation, die sich für eine umweltgerechte, sozialverträgliche und ökonomisch tragfähige Nutzung der Wälder unserer Erde einsetzt. http://www.fsc-deutschland.de/

Zurück