Start zur medientechnischen Erschließung der Schladitzer Bucht - Nächster Bauabschnitt beginnt nach der Hochsaison

Leipzig/Rackwitz. Die Gemeinde Rackwitz, All-on-Sea und LMBV informierten,  dass am 2. Juli 2012 die Baumaßnahmen zur medientechnischen Erschließung der Schladitzer Bucht im Wohngebiet Neu-Schladitz begonnen haben. Verlegt werden auf einer Länge von ca. 2,1 Kilometern Trinkwasserrohre sowie auf 2,9 Kilometern Länge Abwasserrohre. Vom Abwasserpumpwerk in Neu-Schladitz kommend wird dabei entlang des Radwegs der Haynaer Straße über die Kreuzung der Kreisstraße bis zum Parkplatz der Schladitzer Bucht gebaut.

Dieser so genannte 1. Bauabschnitt soll bis zum 31. August 2012 abgeschlossen werden. In Abstimmung mit dem Betreiber der Schladitzer Bucht, All-on-Sea, werden ab  September 2012 keine Veranstaltungen im direkten Strandbereich mehr stattfinden, damit der 2. Bauabschnitt begonnen werden kann. Dieser soll bis Ende September 2012 laufen. Am 15. Oktober werden die Medien in Betrieb genommen.

Ende Oktober erfolgt voraussichtlich die Übergabe an den Abwasserzweckverband (AZV) Oberer Lober. Zurzeit läuft die Planung der Freianlagen. Nach Fertigstellung der Medienerschließung beginnt die Gestaltung des Strandbereiches, der Sportfelder und der Radwege.

Die Baumaßnahmen zur medientechnischen Erschließung der Schladitzer Bucht erfolgen im Rahmen des § 4 des Verwaltungsabkommens zur Braunkohlesanierung, der die Erhöhung des Folgenutzungsstandards zum Ziel hat. Die Baukosten von 610.000 Euro trägt der Freistaat Sachsen zu 90 Prozent und zu 10 Prozent die Gemeinde Rackwitz.

Das Bauvorhaben wird von der Firma Reif realisiert. Geplant hat diese Maßnahme das Büro Knoblich Landschaftsarchitekten aus Zschepplin.

Zurück