Sicherungsarbeiten am Silbersee vorübergehend unterbrochen – Weitere Ufersackung bei Verdichtung

Senftenberg/Lohsa. Während der Sanierungsarbeiten der LMBV zur Dammverbreiterung am Ostufer an dem Altbergbaugewässer Silbersee kam es am Nachmittag des 19.09.2012 zu einer Ufersackung. Bei Rüttelstopf-Verdichtungsarbeiten durch eine bauausführende Spezialfirma kam es an dem nördlichsten der drei im Einsatz befindlichen Seilbagger gegen 14:30 Uhr auf einer Länge von ca. 90 Meter zu einer erneuten Absenkung des Uferbereiches um ca. vier Meter. Bis zu einer eingehenden geotechnischen Bewertung ruhen nun an diesem Gerät die Verdichtungsarbeiten. Die Arbeiten an den beiden anderen Geräten laufen planmäßig weiter.

Die im Auftrag des Freistaates Sachsen durchzuführenden Verdichtungsarbeiten an dem Kippendamm des Silbersees gestalten sich schwierig. Bereits in anderen Bereichen des zu verdichtenden Dammes kam es während der Arbeiten zu Geländeabbrüchen, so am 24.06.2011 und am 08.03.2012. Daher finden die Sanierungsarbeiten unter hohen Sicherheitsanforderungen statt. Das zuständige Sächsische Oberbergamt wurde zeitnah über den Vorgang informiert.

Zurück