Uferendgestaltung am Berzdorfer See begann planmäßig am 1. März 2006 für insgesamt 3550 Meter Länge in Projektverantwortung der LMBV

Hoyerswerda/Görlitz. Am 1. März 2006 begann im Auftrag der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) die Firma Steinle Bau GmbH aus Löbau mit Erdbauarbeiten zur Böschungssicherung an insgesamt vier Uferabschnitten am künftigen Berzdorfer See.
Der Baustart erfolgte nahtlos an dem vorhandenen Gabionenverbau (Steinmauer) unterhalb des ehemaligen Ortes Deutsch Ossig in Richtung Nordhalde. Nach kurzem Baustopp durch den anhaltenden Winter werden die Bauarbeiten am 16.03.2006 fortgeführt.

Da durch die Erdbauarbeiten in diesem Bereich die vorhandene öffentliche Zufahrt bis zum Parkplatz vor der ehemaligen Ortslage Deutsch Ossig nicht genutzt werden kann, wird ein Ersatzweg gebaut, der ab April für die öffentliche Zufahrt zur Verfügung steht. Die LMBV weist darauf hin, dass ein Betreten der Baustelle verboten ist! Gekennzeichnete Baustellenabsperrungen und Baustellenzufahren sind unbedingt zu beachten!

Bis Ende Mai 2006 wird ein ca. 750 Meter langer Wegabschnitt in diesem Bereich zur Ufersicherung um zwei Meter erhöht. Unterhalb der Nordhalde wird ein ca. 1000 Meter langer Uferbereich fertiggestellt. Zur Befestigung des Ufers müssen auch hier ein Gabionenverbau, Steinschüttungen und eine Flachböschung für einen möglichen Strandbereich errichtet sowie Flächendrainagen eingebracht werden. Ebenfalls wird ein Plateau für den künftigen Campingplatz am Nordbereich hergestellt.
Die Gesamtmaßnahme, die bis Anfang des Jahres 2007 läuft, beinhaltet weitere 1200 Meter Uferprofilierungen ab der Rutschung “P“ in Richtung Klein-Neundorf sowie die Endgestaltung des ca. 600 Meter langen Uferbereiches der sogenannten Schönauer Bucht im südwestlichen Bereich des Sees vor dem alten Hochbunker.
Bis zur Beendigung der Bergbausanierung sind noch der Auslauf aus dem See in die Neiße und die Zuflüsse aus den nordwestlichen Randböschungen zu errichten.

Aktuelle Seedaten vom 10. März 2006

Wasserfläche Ist: ca. 500 Hektar
Endwasserfläche: 960 Hektar
Wasservolumen Ist: 92 Millionen Kubikmeter
Endwasservolumen: ca. 330 Millionen Kubikmeter
Wassertiefe (tiefste Stelle) Ist: ca. 36 Meter
Endwassertiefe (tiefste Stelle): ca. 67 Meter

Zurück