Unterzeichnung Städtebaulicher Rahmenvertrag zur Entwicklung des Industrie- und Gewerbeparks Großkayna – Frankleben

Espenhain. Am 2. März 2005, 14.30 Uhr, erfolgt im Rathaus der Stadt Braunsbedra die Unterzeichnung des Städtebaulichen Rahmenvertrages zwischen der LMBV und der Stadt zur Entwicklung des Mitteldeutschen Industrie- und Gewerbeparks Großkayna. Damit können die Planungs- und nachfolgenden Erschließungsmaßnahmen durch die LMBV als Geschäfts-besorger der Kommune ab April 2005 beginnen. Ziel ist es, den Altindustriestandort Großkayna – Frankleben mit Unterstützung öffentlicher Fördermittel und in enger Kooperation mit der Stadt Braunsbedra als Industrie- und Gewerbepark zu beplanen, zu erschließen und zu vermarkten. Es handelt sich dabei um eine etwa 30 Hektar große Fläche und einen Mitteleinsatz von rund 4 Millionen Euro. Die Erschließungsmaßnahmen werden voraussichtlich bis Mitte 2007 abgeschlossen.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:
- Begrüßung – Bürgermeister Braunsbedra, Herr Gebhardt
- Grußworte – Kaufmännischer Geschäftsführer der LMBV, Herr Ulpts
  Landrat Merseburg-Querfurt, Herr Dr. Heuer
- Unterzeichnung des Städtebaulichen Rahmenvertrages
- Presseinformation

Zurück