Künftig keine nassen Keller für Hoyerswerda

Presseeinladung

zur feierlichen Inbetriebnahme des Ableitungssystems zum Schutz vor dem Grundwasserwiederanstieg im Raum Hoyerswerda durch die LMBV

Hoyerswerda. Seit dem 11. August 1999, dem Baustart des Westrandgrabens, werden die Baumaßnahmen für das gesamte Ableitungssystem zum Schutz vor dem Grundwasserwiederanstieg im Raum Hoyerswerda in Projektverantwortung der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) realisiert. Drei Horizontalfilterbrunnen im Stadtgebiet von Hoyerswerda sind bereits fertiggestellt und im Probebetrieb. In den nächsten Tagen werden die Arbeiten am unterirdischen Ableitungssystem bis zum Westrandgraben abgeschlossen.

Auf der Basis einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Bund, dem Freistaat Sachsen, den Behörden, der Stadt Hoyerswerda und vielen Firmen kann nun das gesamte Ableitungssystem seinen Probebetrieb aufnehmen.

Aus diesem Anlass gestatten wir uns, Sie oder einen Vertreter der Redaktion zur feierlichen Inbetriebnahme

am 10. November 2004 um 12:30 Uhr
an den Westrandgraben (Kopfbereich/Schachtbauwerk 1)

rechtherzlich einzuladen.

Zufahrt ab Verbindungsstraße B 96, ( Hoyerswerda - Nardt)
Bitte vor der Ortslage Nardt links abbiegen.

Zurück