Bewegte Landschaften nach dem Bergbau

Pressemitteilung der Berliner Galerie Haus am Lützowplatz

CHRISTIAN BEDESCHINSKI UND PETER RADKE

Fotos aus zehn Jahren Braunkohlesanierung

Eröffnung am Sonntag, den 11. Juli 2004 von 11-15 Uhr
Ausstellung vom 11. Juli bis 09. August 2004

Zur Presse-Vorbesichtigung laden wir Sie herzlich ein am
Freitag, den 9. Juli 2004 von 11 bis 14 Uhr

Momentaufnahmen - Industrielandschaften im Umbruch

Das Bundesunternehmen LMBV (www.lmbv.de) verantwortet seit zehn Jahren die Braunkohlesanierung im Osten Deutschlands als eine der Erfolgsgeschichten der Deutschen Einheit. Mit künstlerischen und dokumentarischen „Momentaufnahmen dieser Industrielandschaften im Umbruch“ bekommen Sie einen Einblick in die anspruchsvollen Sicherungs- und Gestaltungsaufgaben der Bergbausanierer in den ehemaligen Braunkohletagebauen in der Lausitz und Mitteldeutschlands.

Gleichzeitig lassen sich bereits heute Perspektiven und Wandlungen dieser größten europäischen Landschaftsbaustelle erahnen. Wo einst Eimerkettenbagger Abraum bewegt haben, werden morgen Touristen die neuen Seen beleben. Neue Landschaften von Menschenhand.

Für weitere Informationen und Bildmaterial stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung:

Karin Pott, Künstlerische Leiterin. Tel.: 030 - 261 43 03
Katharina Schilling, Presse und Organisation. Tel.: 030 - 261 38 05
Uwe Steinhuber, LMBV-Pressesprecher Mobil: 0171-698 68 59

Haus am Lützowplatz
Lützowplatz 9
10785 Berlin
Fon: +49 (030) 261 38 05
Fax: +49 (030) 264 47 13
www. hausamlützowplatz-berlin.de

Zurück