LMBV als Dienstleister neu im Internet

Vielfältige Informationen zur Bergbausanierung unter www.lmbv.de abrufbar

Berlin. Unter www.lmbv.de kann seit heute das neugestaltete Informationsangebot der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) abgerufen werden. Neu gezeigt werden neben bewährten Themen auch das Spezialwissen der LMBV für Ingenieur- und Immobilien-Dienstleistungen.

Bisher trat das Bundesunternehmen vorrangig als Projektträger der Bergbausanierung in Erscheinung. Mit dem inzwischen erreichten Stand der Sanierung der Hinterlassenschaften des ostdeutschen Braunkohlenbergbaus hat die Ausstrahlung dieser Arbeiten über Deutschland hinaus zugenommen. Die Nachfragen aus dem interessierten Ausland können nunmehr sowohl in Englisch als auch in Russisch über das Netzangebot befriedigt werden.

Schwerpunkte der aufgezeigten Kompetenz der Gesellschaft sind das Projektmanagement beim Flächenrecycling, bei der Altlastensanierung und bei der Rekultivierung, sowie der Geotechnik, der Gewässersanierung und -flutung sowie bei der Liegenschaftsentwicklung. Diese Themen wurden mit verschiedensten Referenzen untersetzt.

Viel Platz nimmt die Darstellung der Liegenschaftsverwertung des mit über 50.000 Hektar noch reichhaltigen Flächen-Portfolios der LMBV auf der Homepage ein. Zu den Angeboten zählen neben bereits fertig gestellten Forst- und Landwirtschaftsflächen vor allem solche Areale, die für Freizeit, Wohnen und Erholung bzw. auch für die industrielle Wiederbesiedlung geeignet sind. Anhand von Karten und Bildmaterial können sich Interessenten auch von industriell aufbereiteten bzw. besonders ökologisch wertvollen Flächen ein Bild machen. Die von der LMBV mit den Anrainerkommunen und weiteren Partnern entwickelten Industrieparks finden sich hier ebenso wie aktuelle Ausschreibungen bzw. Immobilienangebote der LMBV wieder.

Bewährte Themen auf der Homepage sind die Aussagen zur Entwicklung des Wasserhaushaltes im Lausitzer und Mitteldeutschen Revier. Hier werden weiterhin vierteljährlich aktualisierte Angaben zu den Bergbaufolgeseen abrufbar sein. Ein besonderes Interesse fand bisher - so die Analyse der Zugriffe - das Angebot für Medienvertreter und interessierte Bürger am Geschehen in den Sanierungsregionen. Auch hier wurden die üblichen Serviceangebote ausgeweitet und weiterentwickelt.

Die Homepage der LMBV wird von der Berliner Agentur agreement betreut, die auch für die Umsetzung der Inhalte in www.braunkohle.de des DEBRIV verantwortlich ist.

Zurück