LMBV-Medieneinladung: Kanalbau-Projekt wird am 28.04.2015 am Zwenkauer See vorgestellt

Baustellenrundgang im Bereich der künftigen Gewässerverbindung zwischen Zwenkauer und Cospudener See

Leipzig/Zwenkau. Am 28.04.2015 wird die LMBV gemeinsam mit dem Zweckverband Neue Harth eines der bedeutendsten und zukunftsweisenden Bauprojekte für die Vernetzung des Leipziger Neuseenlandes vorstellen. Sie sind herzlich eingeladen, ab 13:00 Uhr an der Projektvorstellung mit anschließendem Baustellenrundgang teilzunehmen.

Folgender Ablauf ist geplant:

13:00 Uhr Begrüßung der Gäste und Grußwort durch Holger Schulz, Vorsitzender des Zweckverbands Neue Harth

Projektvorstellung durch Thomas Rösler, LMBV-Leiter Projektmanagement Westsachsen/Thüringen

Baustellenrundgang mit Vorführung der Rüttelstopfverdichtung im Bereich des künftigen Harthkanals und Beantworten von Pressefragen durch Thomas Rösler, LMBV-Leiter Projektmanagement Westsachen/Thüringen, Rolf Schlottmann, LMBV-Leiter Planung Westsachsen/Thüringen, sowie Thomas Böck, BAUER-Leiter Region Nord-Ost

Gespräche und kleiner Imbiss

ca. 15:15 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Treffpunkt ist die Baustellenzufahrt am nordöstlichen Ufer des Zwenkauer Sees unweit des Rastplatzes Kaiserblick.

Die Anfahrt erfolgt über die BAB 38/Abfahrt Leipzig-Süd auf die B 2 in Richtung Borna/Chemnitz. Nehmen Sie die erste Ausfahrt Böhlen in Richtung Zwenkau und biegen Sie – auf Höhe des Flugplatzes Böhlen – an der so genannten Feldscheune rechts ab. Von dort ist der Weg bis zur Baustelle ausgeschildert.

Um festes Schuhwerk wird gebeten, Helme erhalten Sie vor Ort.

Bitte melden Sie sich und Ihr Team vorab unter pressesprecher@lmbv.de an.

Zurück