LMBV: Bergbaurelikt „Tunnelbrücke“ bei Kleinleipisch soll weichen

Nicht mehr benötigte Kohlebahnbrücke und Stellwerk werden abgerissen

Nicht mehr benötigte Kohlebahnbrücke und Stellwerk südlich des Restlochs 42 werden im November abgerissen

Senftenberg/Lauchhammer. Ab dem 5. November 2015 startet die LMBV in Kleinleipisch, einem Ortsteil von Lauchhammer, den Abbruch der Tunnelbrücke zum Restloch 102. Das Brückenbauwerk befindet sich südlich des Restlochs 42 und war Bestandteil der ehemaligen Kohleverbindungsbahn in Kleinleipisch.

Ziel der Sanierungsmaßnahme ist es, die öffentliche Sicherheit herzustellen und die Nutzung der Fläche forstwirtschaftlich zu gewährleisten. Dazu werden Holzungen und Rodungen auf der Brücke sowie an den Böschungen vorgenommen. Eine Baustellenzufahrt wird errichtet, damit der Komplettabbruch der Brückenkonstruktion inklusive der Fundamente durchgeführt werden kann. Die Baugruben werden anschließend verfüllt. Auch die Reste des nahegelegenen ehemaligen Stellwerkes werden zurückgebaut.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Februar 2016 an; sie werden von der Firma Rubin Lauchhammer ausgeführt.

Zurück