LMBV: Illegale Abfall-Ablagerungen im Bereich der ehem. Hauptwerkstatt Greifenhain

Anzeige wurde bei der zuständigen Polizeidienststelle gestellt

Senftenberg/Pritzen. Bei der Durchführung einer Kontrollbefahrung der LMBV am 24.10.2016 wurden östlich der ehemaligen Tagesanlagen Hauptwerkstatt Greifenhain illegale Abfallablagerungen festgestellt.

Augenscheinlich handelt es sich um mit Bauschutt durchsetzte Bodenmassen von ca. 100 m³ bis 150 m³. Die Massen wurden nördlich und südlich einer Rampe abgekippt, welche im Zuge der Verfüllung der östlich der ehemaligen Hauptwerkstatt befindlichen Tieflage A angelegt wurde.

Der Verursacher konnte nicht ermittelt werden. Eine Anzeige gegen Unbekannt wurde bei der zuständigen Polizeidienststelle gestellt. Weiterhin erfolgt noch ein mengenmäßiges Erfassen und Analyse der illegalen Haufwerke unter Leitung der LMBV-Abteilung Umweltschutz/Rekultivierung.

Fotos: Die Haufwerke wurden im Sperrbereich an der Böschungskante links und rechts der Rampe, welche von der ehemaligen Hauptwerkstatt Greifenhain zur einer für die eingeschränkte landwirtschaftliche Nutzung freigegebenen Fläche führt, abgekippt.

Zurück