LMBV: Kurzfristige Sperrung des Uferrundwegs am Südufer des Cospudener See im Baustellenbereich des entstehenden Harthkanals

Rundfahrt am Cospudener See ab 3. Juni 2015 vorerst nicht mehr möglich

Leipzig/Markkleeberg. Bei der laufenden Rüttelstopfverdichtung nördlich der Bundesautobahn 38 kam es zu Aufbrüchen der Geländeoberfläche und zu Wasseraustritten. Aufgrund der Einschätzung eines geotechnischen Sachverständigen erfolgt in Abstimmung mit dem Sächsischen Oberbergamt kurzfristig ab 3. Juni 2015 eine vorsorgliche Sperrung des Uferrundwegs am Südufer des Cospudener Sees. Bis zur Bewertung des Sachverhalts und der Festlegung erforderlicher Schritte zur Beseitigung der Gefährdung bleibt dieser Bereich des Cospudener Rundwegs vorerst für die öffentliche Nutzung gesperrt. Der abgesperrte Bereich wird mit Bauzäunen gesichert, entsprechende Hinweisschilder werden an Knotenpunkten, u. a. am Pier 1, aufgestellt.

Zurück