LMBV: Sanierung der Restlöcher 13 – 15 in Hosena wird weitergeführt – Straßensperrung ab 16. Juli

Vollsperrung der Ortsverbindungsstraße zwischen Hosena und Hohenbocka bis Ende August nötig

Senftenberg/Hosena. In den kommenden Wochen werden die Böschungen des Restlochs 14 an der L 58 zwischen den Ortslagen Hosena und Hohenbocka mittels Rütteldruckverdichtung gesichert. Ab dem 16.07. 2015 beginnen die Arbeiten unmittelbar parallel zur L 58, die dann voll gesperrt bleiben muss. Der Bahnhofsfußweg Richtung Hosena ist davon nicht betroffen. Diese Verkehrsbeeinträchtigung wird ca. sechs Wochen andauern. Danach wird die Verdichtung in den von der Straße ausreichend entfernten Bereichen weitergeführt.

Die Arbeiten an den Restlöchern werden im Auftrag der LMBV durch die ARGE Hosena (BUG/Meister) durchgeführt. Die Ausführungszeit erstreckt sich bis etwa Mitte September.

Zurück