Medieneinladung: Weiterer Baustein gegen Eiseneintrag in die Spree: Chefs der Staatskanzlei und der LMBV starten am 16. Mai Wasserbehandlungsanlage bei Eichow // Anschließend LMBV-Bilanz 2013 in Raddusch

Anlagenstart 10:00 Uhr bei Eichow / 11:30 Pressegespräch der LMBV in Raddusch am 16.05.2014

Senftenberg/Burgwall Raddusch. Am 16. Mai lädt Sie die LMBV zum jährlichen Bilanz-Pressegespräch nach Raddusch an den Rand des Spreewaldes und des vormaligen Tagebaus Seese-Ost ein.

Seien Sie zuvor schon dabei, wenn der Chef der brandenburgischen Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber die von der LMBV beräumten und zu Absetzbecken umgebauten Fischteiche am ehemaligen Kraftwerk Vetschau um 10:00 Uhr gemeinsam mit der LMBV und dem LBGR offiziell in Betrieb nehmen wird. Treffpunkt dafür ist um 9:45 Uhr in Eichow an der Vetschauer Str. 2 auf dem Parkplatz am Slawischen Hof an der L 49 (03099 Kolkwitz OT Eichow). Ein Umsteigen in geländegängige Fahrzeuge der LMBV zum Transfer zur Anlage ist notwendig. Die Inbetriebnahme wird bis ca. 11:00 Uhr dauern.

Beginn der LMBV-Jahresbilanz ist dann im Anschluss um 11:30 Uhr im Burgwall Raddusch. Die Adresse lautet: Zur Slawenburg 1 03226 Vetschau OT Raddusch (Tel. des Museums: 035433 55522).

Nach einer Einführungspräsentation der LMBV-Geschäftsführung und dem traditionellen Pressegespräch können Sie ab ca. 12:30 Uhr noch O-Ton-Möglichkeiten sowie einem Imbiss wahrnehmen. Bitte melden Sie sich und ggf. Ihr Team zur Planung der Transferkapazitäten bitte bis zum 13.05.2014 per E-Mail unter pressesprecher@lmbv.de an.

Anfahrt nach Eichow: BAB 15, Abfahrt Vetschau nutzen und der L 49 in Richtung Cottbus bis Eichow folgen. Parkplatz des Slawischen Hofs in Eichow nutzen.

Anfahrt Slawenburg: BAB 15; Abfahrt Boblitz; Richtung Vetschau auf L 49 in Höhe Raddusch dem Hinweis zur Unterquerung der Autobahn folgen. Parkplatz am Eingang.

Zurück