SächsOBA: Friedersdorfer Strand am Silbersee vor der saisonalen Wieder-Nutzung

Zaunrückbau um Strandbereich hat begonnen

Freiberg/Senftenberg/Lohsa: Der Bergbausanierer LMBV ist zuversichtlich, die saisonale Strandöffnung 2015 gemeinsam mit der Kommune Lohsa und dem SächsOBA zum angestrebten Termin nach dem 13.05.2015 wieder ermöglichen zu können. Am 8. Mai 2015 wurde mit dem Rückbau des Zaunes m Friedersdorfer Bereich begonnen. Der Betreiber kann nun auch entsprechende Pflegemaßnahmen rund um den Strand veranlassen. Dabei sind jedoch die geotechnischen Vorgaben aus dem Jahr 2014 zu berücksichtigen, die einen Technikeinsatz unterhalb der ehemaligen Sperrbereichsgrenze in Richtung Ufer untersagen.

Nach der zwischenzeitlich vorgenommenen gutachterlichen Bewertung des Nordbereiches des Restloches ist eine Fortführung der noch umzusetzenden Sicherungsarbeiten am Silbersee möglich, ohne dass gravierende potenzielle Gefahren für den gegenüberliegenden Strandbereich erwachsen würden.

Durch das Sächsische Oberbergamt wurde daher die die Ausnahmegenehmigung von der Allgemeinverfügung über die Maßnahmen zur Abwehr von Gefahren am Speicher Lohsa I mit Schreiben vom 30.04.2015 für die Nutzung des Friedersdorfer Strandes erteilt. Die Gemeinde Lohsa hat diese Info per Mail vorab erhalten. Die Originale sind auf dem Postweg unterwegs. Der Sperrbereich am Silbersee könnte daher nach Vorliegen der Entscheidung des SächsOBA in den kommenden Tagen kurzfristig mit der Gemeinde auf die bekannte Bojenkette zurückgeführt werden, um so ab dem Herrentag die Strandnutzung auch in 2015 für die Badesaison zu ermöglichen.

Ebenso hat die Gemeinde Lohsa beim Landratsamt Bautzen – Umweltamt die befristete Zulassung des eingeschränkten Gemeingebrauchs gemäß § 5 Abs. 3 SächsWG (Sächsisches Wassergesetz) beantragt.

Zurück