SMWA-Einladung zum Pressegespräch: Entwicklungen des Lausitzer Seenlandes – Erfolge und zukünftige Herausforderungen

Staatssekretär Hartmut Fiedler besucht das Lausitzer Seenland

Dresden. Am Donnerstag, dem 3. Juli, besucht Staatssekretär Hartmut Fiedler das Lausitzer Seenland, um sich über die touristische Entwicklung der Region und die laufenden und geplanten Bergbausanierungsarbeiten zu informieren. Das Lausitzer Seenland ist eine Urlaubsregion im Entstehen, die sich vom Braunkohlerevier zur größten von Menschenhand geschaffenen Wasserlandschaft Europas entwickelt. Mit vielfältigen Freizeit- und Tourismusangeboten registrierte die Region vergangenes Jahr mehr als 500.000 Übernachtungen.

Gemeinsam mit der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) lädt Staatssekretär Fiedler zu einem Pressegespräch in das Hotel-Restaurant „Der LeuchtTurm“ in Elsterheide / Geierswalde. Zuvor informiert sich der Staatssekretär über die Wassersportangebote und die Entwicklung im Wassertourismus am Bärwalder Sees beim Unternehmen Surf Renner.

Im Anschluss an das Pressegespräch besichtigt Staatssekretär Fiedler die Krabat-Mühle in Schwarzkollm und das Touristische Informationszentrum Bärwalder See. Der Weg zum abschließenden Termin im Wassersport- und Tourismuszentrum Marina Klitten in Boxberg wird gemeinsam mit dem Fahrrad zurückgelegt. Fahrräder stehen auch für Medienvertreter bereit. Wir laden Sie herzlich ein, die Termine zu begleiten.

Donnerstag, 3. Juli 2014 10:00 Uhr

Surf Renner, Promenadenweg 8, 02979 Elsterheide / Geierswalde

11:00 Uhr Pressegespräch Hotel „Der Leuchtturm“, Windspitze 14, 02979 Elsterheide / Geierswalde

12:30 Uhr Krabat-Mühle, Koselbruch 22, 02977 Hoyerswerda, OT Schwarzkollm

13:30 Uhr Touristisches Informationszentrum Bärwalder See, Gemeindeverwaltung Boxberg / O.L., Südstraße 4, 02943 Boxberg / O.L.

14:30 Uhr Freizeitsportzentrum Marina Klitten, Ernst-Mirle-Straße 3, 02943 Boxberg, OT Klitten

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine kurze Rückmeldung an:

Pressesprecher Florian Schaefer

Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Telefon: +49 351 564 8060 oder

E-Mail: presse@smwa.sachsen.de

Mit freundlichen Grüßen

Florian Schaefer

Zurück