Weitere Restlöcher in Hosena werden gesichert

Senftenberg: Die Böschungen der südlich des Petermannsteiches gelegenen Restlöcher 3 und 4 im Senftenberger Ortsteil Hosena werden in den kommende Monaten mittels wasserseitiger Leichter Rütteldruckverdichtung (LRV) und landseitiger Rütteldruckverdichtung (RDV) gesichert.

Am 18. September 2013 beginnen die Leichten Rütteldruckverdichtungsarbeiten an der westlichen Böschung des Restloches 3, parallel zur Senftenberger Straße. Um eine Vollsperrung dieser von Hosena nach Großkoschen führenden Straße zu vermeiden, wird während der LRV-Arbeiten die zulässige Geschwindigkeit in dem betroffenen Abschnitt auf 10 km/h herabgesetzt. Zusätzlich sind zwei Sicherungsposten mit ständigem Kontakt zum LRV-Gerät im Norden und Süden dieser Strecke im Einsatz.

Diese Verkehrsbeeinträchtigung wird etwa zwei bis drei Wochen andauern.  Danach wird die Verdichtung in von der Straße ausreichend entfernten Bereichen weitergeführt.

Die Arbeiten an diesen ehemaligen Glassandgruben werden im Auftrag der LMBV durch die Firma Ecosoil durchgeführt. Der Ausführungszeitraum erstreckt sich bis 30. April 2014.

Zurück