Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
Email

Ingenieur/ Ingenieurin für Geotechnik (m/w/d)

image_pdfimage_print

Die LMBV, ein Ingenieur- und Umweltunternehmen mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Landschaftswandel, sucht am Standort Senftenberg zur Verstärkung für die Struktureinheit Geotechnik Lausitz zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Ingenieur/ eine Ingenieurin für Geotechnik (m/w/d).

Die LMBV gestaltet seit 1994 im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und der Länder Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen den Sanierungsbergbau in den Braunkohleregionen der Lausitz und Mitteldeutschlands. Alleinige Gesellschafterin ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen.

Die Aufgaben der LMBV umfassen insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Wiedernutzbarmachung der vom Braunkohlebergbau in Anspruch genommenen Flächen als bergrechtlich verantwortliche Projektträgerin inklusive Planung, Ausschreibung, Vergabe, Kontrolle und Abnahme der Sanierungsarbeiten mit dem Ziel der Beendigung der Bergaufsicht
  • Wiederherstellung eines ausgeglichenen Wasserhaushaltes
  • Verwahren von untertägigen Bergwerken des stillgelegten Kali-, Spat- und Erzbergbaus
  • Verwertung und Vermarktung der für Folgenutzungen aufbereiteten Liegenschaften mit dem Ziel der
    Wiedereingliederung in den Natur- und Wirtschaftskreislauf

Als Ingenieurgesellschaft beschäftigt die LMBV derzeit rund 700 Mitarbeitende an den Standorten Senftenberg, Leipzig und Sondershausen.

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Stelle in Vollzeit mit vielseitigen Aufgabenstellungen
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf:
    38,5 h/ Woche, Gleitzeitrahmen 06:00 bis 20:00 Uhr
    (keine Kernzeit), Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • 30 Tage Urlaub zzgl. Betriebsruhe zwischen Weihnachten und Neujahr
  • tarifliche Vergütung in der Entgeltgruppe 6 gem. Entgelttarifvertrag der LMBV (13,2 Monatsgehälter pro Jahr)
  • ein transparentes und offenes Arbeitsumfeld sowie eine fundierte Einarbeitung
  • betriebliche interne und externe Fortbildungen
  • betriebliche Altersvorsorge: arbeitgeberfinanzierter Rentenbaustein sowie AG-Zuschuß zur
    Entgeltumwandlung

Ihre Hauptaufgaben:

  • Durchführung von Kontrollen zur Gewährleistung der geotechnischen Sicherheit (Überwachung der geotechnischen Randbedingungen), Analyse und Ableitung von Schlussfolgerungen sowie Mitwirkung bei den Untersuchungen von geotechnischen Ereignissen
  • Erstellung von Aufgabenstellungen für geotechnische Gutachten in Abstimmung mit anderen Fachabteilungen, Bewertung von Angeboten, Mitwirkung bei der Erstellung von bodenmechanischen Gutachten, Vorbereitung und Durchführung der Erörterungen dieser Gutachten sowie Mitwirkung bei der Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen aus geotechnischer Sicht
  • Mitwirkung bei der Bearbeitung von geotechnischen Fragestellungen und Verhaltensanforderungen
  • Erstellung von Zuarbeiten für Sanierungsprojekte im Rahmen Antragsverfahren Braunkohlesanierung einschließlich der Mittelverwendung sowie zum Geotechnischen Sicherheitsaktiv
  • Bearbeitung von fachlichen Stellungnahmen und Zuarbeiten zur Beendigung der Bergaufsicht sowie
  • Pflege der geotechnischen Datenbanken

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium in einer ingenieurtechnischen oder ingenieurwissenschaftlichen
    Fachrichtung (mind. FH) (Geotechnik, Bauingenieurwesen oder Ingenieurgeologie)
  • Kenntnisse in Bodenmechanik und Bodenkunde sowie
  • erweiterte Anwenderkenntnisse im Umgang mit MS Office, Kenntnisse in SAP und Datenbanksystemen
    sind wünschenswert

Gute analytische Fähigkeiten, Organisationsvermögen, Kommunikationsfähigkeit sowie Zuverlässigkeit und Genauigkeit runden Ihr
Profil ab.

Ihre Bewerbungen sind unabhängig von ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität gern gesehen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer bis 17.02.2023 mit Bewerbungsschreiben, tabellarischem Lebenslauf sowie Zeugnissen und Qualifikationsnachweisen über das nachfolgende Formular an uns.

Bitte geben Sie Ihre Bewerbung als eine pdf-Datei über das folgende Formular ab:

Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse (Arbeitszeugnisse) und Qualifikationsnachweise (Max. 10 MB)

Oder senden Sie Ihre Bewerbung mit der Post unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer

bis 17. Februar 2023 mit
  • Bewerbungsschreiben,
  • tabellarischem Lebenslauf sowie
  • Zeugnisse (Arbeitszeugnisse) und Qualifikationsnachweisen

an:

LMBV mbH
Abteilung Personalwesen
Knappenstraße 1
01968 Senftenberg