Blick über die Ortslage Zschornewitz mit dem Altkraftwerk - umgeben von Bergbaufolgeseen

EPNE: Solarpark Zschornewitz - Bebauungsplan für Kraftwerksaltstandort verabschiedet

Gräfenhainichen. Der Stadtrat von Gräfenhainichen hat am 1. Dezember 2020 einen Bebauungsplan für den Solarpark „Altes Kraftwerk“ im Ortsteil Zschornewitz verabschiedet. Damit ist die planungsrechtliche Grundlage zur Errichtung einer Photovoltaik-Freiflächenanlage auf dem früheren Kraftwerksstandort geschaffen. Über die verbundenen Unternehmen LEAG und MIBRAG ist die EP New Energies in den Bergbauregionen Ostdeutschlands stark verwurzelt. Ihr Ziel ist es, einen entscheidenden Beitrag zu leisten, um Wirtschaftskraft in der Lausitz sowie im Mitteldeutschen Revier zu erhalten. LMBV-Luftbild v. P. Radke aus 2019

zum Artikel

Schwarze Elster an der Landesgrenze - November 2020

MLUK: Mindestabflüsse an Spree und Schwarzer Elster wieder erreicht, so Ad hoc-AG

Cottbus. In ihrer vorerst letzten Sitzung stellten die Experten der Ad-hoc-AG „Extremsituation“ am 23.11.2020 fest, dass seit Mitte Oktober die Mindestabflüsse in der Spree eingehalten werden und die Talsperren in Sachsen und Brandenburg aufgrund der seitdem gefallenen Niederschläge über 50 Prozent gefüllt sind. In der Schwarzen Elster führt der trockengefallene Abschnitt zwischen Kleinkoschen und der Mündung der Rainitza wieder Wasser.

zum Artikel

Sichtbarer Baufortschritt | MWBA Ruhlmühle

LMBV: Bau der Behandlungsanlage Ruhlmühle ein Jahr nach Baustart weit vorangeschritten

Senftenberg | Neustadt | Ruhlmühle. Die Bauarbeiten an der modularen Wasserbehandlungsanlage Ruhlmühle „biegen auf die Zielgerade ein“, so die LMBV-Zuständigen. Foto: Bautenstand der Anlage im Nov. 2020 | Steinhuber

zum Artikel

LMBV: Sanierungsfortschritt am Restloch Nachterstedt immer sichtbarer

LMBV: Sanierungsfortschritt am Restloch Nachterstedt immer sichtbarer

Leipzig | Seeland. Bei einer gemeinsamen Begehung am Südufer des Concordia Sees informierten LMBV-Abteilungsleiter Dietmar Onnasch und LMBV-Projektmanager Mathias Siebert die Bürgermeisterin Heidrun Meyer sowie die ansässigen Stadt- und Ortschaftsräte über den erfolgreichen Abschluss der erdbautechnischen Sicherungsarbeiten am 2009 entstandenen Hauptrutschungskessel. Ebenfalls anwesend waren der Landrat Markus Bauer und der Landtagsabgeordnete Detlef Gürth. Die Veranstaltung fand ausschließlich im Freien statt, die behördlichen Hygieneauflagen wurden eingehalten.

zum Artikel

Blick von der Brücke: Ausbau der Kleinen Spree in Burgneudorf Mitte Nov. 2020

LMBV: Ausbau der Kleinen Spree - Wesentliche Arbeiten im Abschnitt III voraus. Ende 2020 fertig

Senftenberg | Burgneudorf. Auf dem insgesamt ca. 5,4 km langen Streckenabschnitt der Kleinen Spree, der sich in ca. drei gleich lange Abschnitte (Abschnitt I; II und III) untergliedert, werden die wesentlichen Flussausbaumaßnahmen im Abschnitt III voraussichtlich im Jahr 2020 im Auftrag der LMBV von den Auftragnehmern fertiggestellt. Foto: Blick von der Brücke in Burgneudorf / Steinhuber

 

zum Artikel

Zusätzlich gesicherte Zuwegung zum Kippengelände Schlabendorf-Süd

LMBV: Zusätzliche Absperrungen am Sperrgebiet Schlabendorf-Süd ausgebaut

Senftenberg | Fürstlich Drehna| Zinnitz. Trotz vielzähliger Hinweisschilder wird der Sperrbereich Schlabendorf-Süd durch unbefugte Personen betreten und befahren. Zwischen dem Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) und der LMBV mbH wurde daraufhin vereinbart, die Zuwegungen in den Sperrbereich zusätzlich mittels Zäunen und Verwallungen abzusperren.

zum Artikel