LMBV: Weltbienentag am 20. Mai  – Wild- und Honig-Bienen in den Bergbaufolge-Landschaften

LMBV: Weltbienentag am 20. Mai – Wild- und Honig-Bienen in den Bergbaufolge-Landschaften

Senftenberg/Leipzig. Untersuchungen ergaben, dass beispielsweise im „Naturparadies Grünhaus“, einer Bergbaufolgelandschaft der Tagebaue Kleinleipisch/Klettwitz, welches durch die die NABU-Stiftung betreut wird, u.a. insgesamt elf wertgebende, nicht parasitisch lebende Bienenarten vorkommen. Der Bergbausanierer LMBV hat zudem neun Standorte für Honigbienen regionalen Imkern zur Verfügung gestellt. (Symbolfoto)

zum Artikel

Auslaufbauwerk für den künftigen Ableiter aus dem Sedlitzer See

LMBV: Ausgabe 03/2020 der Unternehmens-Zeitschrift "konkret" Mitte Mai erschienen

Senftenberg/Leipzig/Sonderhausen. Blickt man zurück in die vergangenen Wochen und wagt einen Ausblick auf Kommendes, so wird eines klar: Es sind bewegte Zeiten, in denen auch die Mitarbeiter der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft und der von ihr beauftragten Firmen und Institutionen tätig sind. Das belegt auch die neue Ausgabe der „LMBV konkret“ einmal mehr.

zum Artikel

Spree - Symbolbild

LMBV: Position unverändert: Akute Verschärfung der Sulfatproblematik wird derzeit nicht gesehen

Senftenberg. Die Sulfatkonzentrationen im Spreeverlauf werden in regelmäßigen Abständen von der AG Flussgebietsbewirtschaftung begutachtet. In dieser sind neben den Vertretern der Ministerien und Fachbehörden der Länder Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt auch die sächsische Landestalsperrenverwaltung, die LMBV und die LEAG vertreten.

zum Artikel

Arbeiten zum Nachverwahren von Filterbrunnen am Rande des Tgb. Nochten - Spreestraße 23.04.

LMBV: Spreestraße K 8481 wieder vorfristig halbseitig freigegeben und befahrbar

Senftenberg/Neustadt (Spree). Am Nachmittag des 15.05.2020 konnte die Vollsperrung der K 8481 14 Tage vorzeitig aufgehoben werden - geplant war die Sperrung bis zum 29.05.2020.

zum Artikel

Halde zum Lichtloch 28 Zabenstedter Stollen

LMBV: Drei Haldengrundstücke des Kupferschiefer-Bergbaus stehen zum Verkauf

Sondershausen/Hettstedt/Klostermansfeld. Die LMBV mbH ist u.a. Eigentümerin von Groß- und Kleinhalden des ehemaligen Kupferschieferbergbaus im Landkreis Mansfeld–Südharz in Sachsen–Anhalt und schreibt derzeit bis zum 19. Juni 2020 drei bergbaulich vorgenutzte Grundstücke nebst aufliegendem Haldenmaterial öffentlich zum Verkauf aus.

zum Artikel

Bohrgerät für Spundwandbau im Einsatz - Rohrdalben bereits angeliefert

LMBV: Böschungs-Profilieren und -Sichern mittels Wasserbausteinen nahe des Leuchtturm-Hotels

Senftenberg/Elsterheide OT Geierswalde: Hinter der sperrigen Maßnahmenbezeichnung „Böschungssicherung Restloch Koschen, Abschnitt II“ verbirgt sich eine hoch anspruchsvolle bergtechnische Sanierungsmaßnahme der LMBV in Kombination mit ergänzenden §4-Maßnahmen am Ufer des Geierswalder Sees.

zum Artikel