Die Vereinbarungen sind gesiegelt: TMUEN, LEG und LMBV-Spitzen nach der Unterzeichnung in Rositz

LMBV: Bund und Land besiegeln Altlastensanierung in Rositz/Schelditz - LMBV nun Projektträger

Rositz/Erfurt/Senftenberg. Im außergewöhnlichen Altlastenfall Rositz/Schelditz haben sich Thüringen und die bundeseigene Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) geeinigt: Die großflächige Grundwasserreinigung wird gemeinsam finanziert. Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund, LEG-Geschäftsführer Andreas Krey sowie die LMBV-Geschäftsführer Klaus Zschiedrich und Dr. Hans-Dieter Meyer haben heute die Verträge unterzeichnet.

zum Artikel

Europaparlamemtarierer bei LMBV

LMBV: Delegation des Petitionsausschusses des Europaparlaments bei Bergbausanierer

Senftenberg/Brüssel. Am 15. Februar 2018 weilte eine Delegation von Abgeordneten und Mitgliedern des Petitionsausschusses des Europäischen Parlaments unter Leitung des EP-Abgeordneten Pál Csáky bei der LMBV und informierte sich über die Ergebnisse der Bergbausanierung.

zum Artikel

LMBV: Intensives Baugeschehen für Ocker-Bremse am Dreiweiberner See

LMBV: Intensives Baugeschehen für Ocker-Bremse am Dreiweiberner See

Senftenberg/Lohsa. Das langfristig von der LMBV vorbereitete Pilotvorhaben am Ufer des Dreiweiberner Sees bei Lohsa ist derzeit in der aktiven baulichen Umsetzungsphase. Im Auftrag der LMBV ist die Firma SGL momentan dabei, die notwendigen Erdbauarbeiten umzusetzen.

zum Artikel

Blick vom Wasser aus auf die Schwimmenden Häuser auf dem Geierswalder See

BTU: Öffentliche Ringvorlesung zu Schwimmender Architektur im Lausitzer Seenland

Cottbus. Mit den entstehenden Lausitzer Bergbaufolge-Seen kann der Tourismus auf, am und im Wasser zu einem wichtigen Wirtschafts- und Siedlungsfaktor in der Lausitz werden. Insbesondere mit schwimmenden Bauten und schwimmenden Siedlungsstrukturen erhält dieser in der Bergbaufolgelandschaft ein Alleinstellungsmerkmal. Dies ist Thema der Öffentlichen Ringvorlesung zu Schwimmender Architektur im Lausitzer Seenland am 13.02.2018 an der BTU. (LMBV-Archivfoto)

zum Artikel

LMBV: Bergbausanierer plant weitere Wasserkonferenz in der Lausitz

LMBV: Bergbausanierer plant weitere Wasserkonferenz in der Lausitz

Senftenberg/Hoyerswerda. Die nunmehr seit 2005 schon neunte LMBV-Wasserkonferenz ist für den 26. April 2018 in Hoyerswerda in Ostsachsen konzipiert. Die diesjährige Fachkonferenz wird unter dem Motto „Wasser in der Bergbaufolgelandschaft der Lausitz - Erreichter Stand, anstehende Lösungen, zukünftige Aufgaben“ stehen, so der zuständige Bereichsleiter Technik Eckhard Scholz.

zum Artikel

LMBV: Blick auf Kleine Spree neben der GSD-Anlage am Restloch Burghammer

LMBV: GSD-Anlage zur Gütebeeinflussung am Restloch Burghammer aufgebaut

Burg. Die baulich fertiggestellte stationäre Konditionierungs-GSD-Anlage der LMBV am Restloch Burghammer steht in diesen Tagen vor Ihrer Inbetriebnahme.

zum Artikel