MLUK: Trotz Regen bleiben Sorgenfalten bei der Bewirtschaftung von Spree und Schwarzer Elster

MLUK: Trotz Regen bleiben Sorgenfalten bei der Bewirtschaftung von Spree und Schwarzer Elster

Cottbus. Mitte Februar 2020 bewertete die länderübergreifende Ad-hoc-AG „Extremsituation“ zum 13. Mal die Abflussverhältnisse in den Einzugsgebieten als Folge der extremen Trockenperiode. Mit den wiederholten Regenschauern sind die Abflussverhältnisse auf niedrigem Niveau stabil. Der Regen reichte jedoch bisher nicht, um die Talsperren und Speicher auf das erforderliche Niveau aufzufüllen. (Symbolfoto)

zum Artikel

Wasserliegeplätze am Bärwalder See

Boxberg: Anfang April beginnt wieder die Wassersportsaison am größten See Sachsens

Boxberg. Am 01.04.2020 beginnt wieder die neue Wassersportsaison am größten Binnensee des Freistaates Sachsen. Alle zur Verfügung stehenden wasser- und landseitigen Dauerliegeplätze sind derzeit bereits ausgebucht, so die Gemeinde Boxberg. LMBV-Archivfoto von Peter Radke

zum Artikel

LMBV: Sturmschäden an Stränden des Berzdorfer Sees werden alsbald beseitigt

LMBV: Sturmschäden an Stränden des Berzdorfer Sees werden alsbald beseitigt

Senftenberg/Görlitz. Auf Anfrage von Radio Lausitz zu kürzlich erfolgten Kliffbildungen und Strandabbrüchen am Ufer des Berzdorfer Sees hat die LMBV wie folgt informiert: „Uferveränderungen am Berzdorfer See sind fast in jedem Jahr in den stürmischen Zeiten zu verzeichnen. Zur Beseitigung der nun aufgetretenen Kliffbildungen wird auch am Bergbaufolgesee bei Görlitz eine Sanierungsfirma vom See-Eigner LMBV vertraglich gebunden werden,“ so der für Ostsachen zuständige Karsten Handro, LMBV-Abteilungsleiter Projektmanagement. Foto: LUG | Matthias Hölzel für LMBV

zum Artikel

Blick von Süd nach Nord über den LMBV-Speicher Lohsa II (2019)

SächsOBA: Änderung des Sperrbereiches zur Gefahrenabwehr an der lnnenkippe Lohsa Il

Freiberg. Das Sächsische Oberbergamt erließ am 03.12.2019 eine Allgemeinverfügung über Maßnahmen zur Gefahrenabwehr im Tagebau Ill Werminghoff/ Lohsa: lnnenkippe Lohsa Il, wobei der räumliche Umfang des Sperrbereiches geändert wurde. Die Umsetzung der Maßnahmen zu der Gefahrenabwehr obliegt der hierfür bestimmten Projektträgerin, der LMBV mbH.

zum Artikel

LMBV: Neiße-Wasser kommt über Oberen Landgraben heran und hilft bei Seenland-Flutung

LMBV: Neiße-Wasser kommt über Oberen Landgraben heran und hilft bei Seenland-Flutung

Senftenberg. Auf Anfrage bestätigte die Leiterin der Flutungszentrale der LMBV, Doris Mischke, dass derzeit bis zu ein Kubikmeter pro Sekunde Neißewasser über die Neißewasserüberleitung der Bergbausanierer zur Seenland-Flutung herangeführt werden kann, da im Grenzfluss momentan bis zu 22 Kubikmeter pro Sekunde im mittleren Durchfluss unterwegs sind. Dieses Wasser wird im letzten Abschnitt über den Oberen Landgraben in den Sedlitzer See eingeleitet. Foto vom 12.02.2020: Steffen Rasche für LMBV

zum Artikel

LMBV: Informationsveranstaltung in Borna im Bürgerhaus zur Adria-Sanierung geplant

LMBV: Informationsveranstaltung in Borna im Bürgerhaus zur Adria-Sanierung geplant

Leipzig/Borna. Am Donnerstag, den 27. Februar 2020, 18 Uhr, lädt Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke gemeinsam mit der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung in das Bürgerhaus Goldener Stern ein. Im Rahmen dieses Termins informiert die LMBV i.A. des SächsOBA über die geplanten Sicherungsmaßnahmen am Speicherbecken Borna und die damit verbundenen Sperrungen. Im Anschluss stehen Vertreter der LMBV und des Planungsbüros für Fragen zur Verfügung.

zum Artikel