Univers

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
Email
Start   |   Aufgaben   |   Immobilien   |   Industrieparks
image_pdfimage_print

Industrieparks

Einstige Großstandorte der ostdeutschen Braunkohlenindustrie sind durch die Braunkohlesanierung zu modernen Industriestandorten umgestaltet worden. Sie bieten Platz an den traditionsreichen Wirtschaftsstandorten und Raum zur wirtschaftlichen Entfaltung.

Die entstandenen Flächen auf den Industrieparks in zentralen verkehrsgünstigen Lagen werden nun vermarktet. Sie zeichnen sich durch eine gute Anbindung an leistungsfähige Verkehrswege und umfassende innere technisch-infrastrukturelle Erschließung, eine bedarfsgerechte und großzügige Parzellierung der Einzelflächen und ein attraktives landschaftliches und städtebauliches Umfeld inmitten der rekultivierten Bergbaufolgelandschaften aus.

Kittlitz/Lübbenau

Lausitzer Industriepark

Großkayna-
Frankleben

Mitteldeutscher Industriepark

Schwarze Pumpe

Lausitzer Industriepark

Gewerbe- und Industriepark „Glückauf“

Industriepark Sondershausen

Die Flächenangebote auf den Industrieparks der LMBV werden durch weitere siedlungsnahe Gewerbestandorte in den In der Lausitz sind auf Flächen ehemals bedeutender Veredlungs- und Werkstattstandorte der Braunkohlenindustrie vier Industrieparks entstanden, die sich alle im Süden Brandenburgs entlang der wichtigen Verkehrs- und Entwicklungsachsen befinden. Alle Standorte wurden in enger Abstimmung mit dem Land, den Regionen und den Kommunen für eine auch künftig industriell-gewerbliche Nutzung ausgewählt und in Verantwortung der LMBV im Auftrag der Trägergemeinden auf der Grundlage von Bebauungsplänen neu erschlossen und zu modernen leistungsfähigen Industriegebieten entwickelt.

Die ambitionierten Entwicklungsvorhaben konnten durch die Kombination von Mitteln der bergbaulichen Grundsanierung mit Fördermitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur und Eigenmitteln der LMBV realisiert werden.

Bundesländern Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ergänzt, die sich vor allem für die Ansiedlung von regional und lokal agierenden Produktions-, Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben eignen.

In Mitteldeutschland konzentriert die LMBV die Maßnahmen zur Nachnutzung industrieller Altstandorte auf jeweils ein Vorhaben im Freistaat Sachsen und im Land Sachsen-Anhalt. 

Weitere Publikationen

Wenn Sie Interesse an einem Flächenerwerb im Bereich der LMBV-Industrieparks haben, kontaktieren Sie uns.

Kontakt zum Bereich Flächenmanagement

Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH
Bereich Flächenmanagement
Knappenstraße 1
01968 Senftenberg
E-Mail: Flaechenmanagement@lmbv.de