LMBV
Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
Email

Baustellentag am neuen Steinbachstollen am 16. September von 10 — 12 Uhr

Laden

Sondershausen/Steinbach. Über das aktu­el­le Bau­ge­sche­hen am neu­en Stein­bach­stol­len infor­mie­ren am 16. Sep­tem­ber, von 10 bis 12 Uhr, der Sanie­rungs­trä­ger LMBV und die bau­aus­füh­ren­den Unter­neh­men Schacht­bau Nord­hau­sen und Berg­si­che­rung Ilfeld. Wäh­rend einer Füh­rung über das Bau­stel­len-Gelän­de erhal­ten Anwoh­ner und Inter­es­sier­te einen Ein­blick in das aktu­el­le Bau­ge­sche­hen und haben die Mög­lich­keit, Fra­gen zu stel­len.

Ein Film infor­miert vor Ort über die Arbei­ten im Stol­len und erklärt die ver­schie­de­nen Arbeits­pha­sen des Stol­len­vor­triebs. Des Wei­te­ren kön­nen ver­schie­de­ne Bau­ma­schi­nen besich­tigt wer­den.

Bit­te beach­ten Sie, dass aus Sicher­heits­grün­den der neu auf­ge­fah­re­ne Stol­len selbst nicht betre­ten wer­den darf. Die Bau­stel­len­zu­fahrt erfolgt über den Lie­ben­stei­ner Weg. Die Park­mög­lich­kei­ten vor Ort sind ein­ge­schränkt. Bit­te fol­gen Sie den Hin­wei­sen vor Ort. Fes­tes Schuh­werk ist zwin­gend erfor­der­lich.

Hin­ter­grund zur Bau­maß­nah­me: Durch die Auf­fah­rung eines neu­en Stol­lens soll die dau­er­haf­te Ent­wäs­se­rung der Gru­be Stein­bach gewähr­leis­tet wer­den. Der neue Stein-bach­stol­len wird annäh­rend par­al­lel zum Stein­bach­stol­len auf­ge­fah­ren. Die aus dem Stein­bach­stol­len und dem neu­en Stein­bach­stol­len aus­tre­ten­den Gru­ben­wäs­ser wer­den wie bis­her auch in den Vor­flu­ter Grum­bach abge­lei­tet.
Die Län­ge des neu­en Stein­bach­stol­lens beträgt ca. 1.210 m bei einem offe­nen Quer-schnitt von 12 m². Im Ver­gleich dazu beträgt die Län­ge des aktu­ell für die Gru­ben­ent-wäs­se­rung genutz­ten Stol­lens ca. 1.090 m bei einem Quer­schnitt von 6 m². Mit einem offi­zi­el­len Stol­len­an­schlag wur­de im Thü­rin­ger Berg­dorf Stein­bach am 29. Sep­tem­ber 2022 sym­bo­lisch der Start­schuss für den Bau eines neu­en Ent­wäs­se­rungs­stol­lens ge-geben. Für die Dau­er sei­ner Bau­zeit trägt der Stol­len den Namen sei­ner Patin –
Anke-Stol­len.

Steinbachstollen Baustelle
Blick aus dem zukünf­ti­gen neu­en Stein­bach­stol­len