LMBV
Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
Email

LMBV empfängt Oberlausitzer Landräte am Knappensee

Laden

Lohsa/Koblenz. Einen Ein­blick ins Sanie­rungs­ge­sche­hen am Knap­pen­see sowie einen Aus­blick auf die Ent­wick­lung der LMBV-Pro­jek­te in Ost­sach­sen und im Seen­land gab am Sonn­tag, dem 12. Mai, Gerd Rich­ter, LMBV-Sanie­rungs­be­reichs­lei­ter Lau­sitz. Er emp­fing am Vor­mit­tag Baut­zens Land­rat Udo Wit­schas sowie Dr. Ste­phan Mey­er, Land­rat des Land­krei­ses Gör­litz, am gesperr­ten Knap­pen­see.

Bei­de CDU-Land­rä­te hat­ten sich an die­sem Tag zu einer Früh­lings­wan­de­rung mit inter­es­sier­ten Besu­chern ver­ab­re­det, die von Mor­tka nach Koblenz und zurück führ­te. Rund 60 Teil­neh­mer waren dem Auf­ruf gefolgt und zeig­ten sich sehr inter­es­siert an den aktu­el­len Sanie­rungs­ar­bei­ten, wel­che die LMBV als Pro­jekt­trä­ger im Auf­trag des Säch­si­schen Ober­berg­am­tes aus­führt. Land­rat Udo Wit­schas beton­te die Lang­fris­tig­keit aber auch die Not­wen­dig­keit die­ser Arbei­ten am Knap­pen­see. Gerd Rich­ter erklär­te die in den nächs­ten Jah­ren anste­hen­den Leis­tun­gen und hier­bei vor allem die am 2021 ent­stan­de­nen Rut­schungs­kes­sel im See.

Erlaeuterungen Sanierung Knappensee Richter
Fotos: LMBV