LMBV
Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
Email

Unbekannte beschädigten am 02.02.2020 das Wehr im Sornoer Kanal

Laden

Die auf der Seite des Sedlitzer Sees liegende derzeitige LMBV-Baustelle wurde dabei zeitweise geflutet

Senf­ten­berg. Am Sonn­tag, dem 02.02.2020, gegen 13:45 Uhr, wur­de der Dienst­ha­ben­de der LMBV infor­miert, dass Was­ser durch das Wehr am Sorn­oer Kanal läuft. Es lag eine Sach­be­schä­di­gung am Wehr vor: Die Abde­ckung vom Steu­er­teil des auto­ma­ti­schen Antriebs (Ober­schütz) war auf­ge­bro­chen. Die auf der Sei­te des Sedlit­zer Sees lie­gen­de der­zei­ti­ge Bau­stel­le der LMBV wur­de dabei zeit­wei­se geflu­tet. Zeit­gleich wur­de bereits die zustän­di­ge Poli­zei­dienst­stel­le und die Leit­stel­le Cott­bus infor­miert, wel­che die Feu­er­wehr alar­mier­te.

Der Dienst­ha­ben­de der LMBV hat dar­auf­hin den Bereit­schafts­dienst der Bewirt­schaf­tung Über­lei­ter RLK Sedlitz, Ska­do, Koschen ange­for­dert. Gegen 15:00 Uhr traf dann der Dienst­ha­ben­de der LMBV am Ereig­nis­ort ein. Die Feu­er­wehr hat­te das Wehr bereits wie­der hoch­ge­fah­ren. Durch den Bewirt­schaf­ter wur­de das Wehr frei­ge­schal­ten. Im Anschluss kon­trol­lier­te die LMBV den auf der Bau­stel­le befind­li­chen Bag­ger und stell­te kei­ne Unre­gel­mä­ßig­kei­ten fest. Die LMBV hat wegen Fremd­ein­wir­kung und Sach­be­schä­di­gung des Wehrs eine Straf­an­zei­ge gestellt.

Archiv­fo­to vom Wehr am Sorn­oer Kanal | P. Rad­ke 2019