§3-Projekt: Grundhafter Ausbau der Hauptstraße in Groß Radden

Der grundhafte Ausbau der Hauptstraße im Bereich Groß Radden, vom Flurstück 38 bis an die Kreuzung mit der Terpter Straße, beginnt im Auftrag des Pro-jektträgers LMBV am 1. Juli 2008.  Die Straße muss im Rahmen einer sogenannten §3-Maßnahme der Braunkohlesanierung – Gefahrenabwehr vor dem wieder aufstei-gendem Grundwasser – höher gelegt werden. Die Baumaßnahme erstreckt sich auf einer Gesamtlänge von 345 Meter. Ausführende Firma ist die  Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG. Die Baumassnahme soll bis zum 30.11.2008 abgeschlossen werden. Parallel erfolgt eine archäologische Bau-betreuung durch das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege, Außenstelle Calau. Die Anrainer werden um Verständnis für vorübergehende Einschränkungen im Zuge der Baumassnahme gebeten.

Zurück