Potonanlagen am Bärwalder See fertig gestellt

Boxberg. Im Rahmen eines Seefestes ist am Samstag der Hafen Klitten am Bärwalder See (Niederschlesischer Oberlausitzkreis) offiziell eingeweiht worden. "Mit einem Volumen von ca. 2,8 Mio. € an Bauleistungen wurden hier drei Anlegestellen mit Schwimmstegen und insgesamt 120 künftigen Liegeplätzen in Uhyst, Boxberg und Klitten und eine öffentlich zugängliche Promenade mit Wellenbrecherfunktion von der LMBV errichtet. Das ist eine wichtige Grundlage für die gewollte wassersportliche Nutzung und die Steigerung der  touristischen Anziehung am Bärwalder See", betonte Manfred Kolba, LMBV-Sanierungbereichsleiter Lausitz . Das Pontonsystem ist insgesamt 800 Meter lang. Damit ist auch die spätere Möglichkeit geschaffen, auf den Plattformen eine Gaststätte, eine Tankstelle und weitere infrastrukturelle Einrichtungen entstehen zu lassen. Die folgende Erschließung mit Parkplätzen, Zufahrten, Medienanbindung und Slipbahnen in Uhyst und Klitten werden ab 1.Oktober im 2. Bauabschnitt bis in das Jahr 2009 umgesetzt. Mit diesen weiteren Maßnahmen wird der Bärwalder See noch anziehender und attraktiver für die Region sein. „Die Liegeplätze sind jetzt schon gut ausgelastet“, bilanzierte Roland Trunsch, Vorsitzender des Zweckverbandes Landschaftspark Bärwalder See. Er verwies darauf, dass bei Bedarf Erweiterungen möglich seien. Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD) betonte zur Hafen-Einweihung die Alleinstellungsmerkmale des 1.300 Hektar großen Sees. „Als größter See Sachsens bietet er ideale Bedingungen für den Segelsport.” Motorboote, Wasserski und Kite-Surfer sind zugelassen. Zahlreiche Besucher nutzten am 12.07.2008 bereits die Möglichkeit zu Rundfahrten auf dem Bärwalder See, die unter anderen vom Deutschen Motoryachtverband und von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft angeboten wurden.

Zurück