Bau von neuen Wirtschaftswegen am Zwenkauer See gestartet

Zwenkau. In der 34. Kalenderwoche 2014 startete am Zwenkauer See der Ausbau und die Asphaltierung von Wirtschaftswegen im südöstlichen Bereich. Die bestehenden Wege werden auf einer Gesamtlänge von fast zwei Kilometern ausgebaut: Auf dem ca. 885 Meter langen Wegeabschnitt zwischen Großdeubener Weg und Leichenweg in einer Breite von 6,00 Metern und auf dem ca. 870 Meter langen Wegeabschnitt zwischen Leichenweg und ehemaliger Anbindung an die B2 im Süden in einer Breite von 4,75 Metern. Außerdem werden zwei kleinere Wegeanbindungen „An der Schäferei“ und am „Leichenweg“ mit einem Asphaltoberbau versehen. Die LMBV-Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Dezember 2014. Finanziert werden die Wegebaumaßnahmen im Rahmen des § 2 des Verwaltungsabkommens zur Braunkohlesanierung. Die Gesamtkosten betragen rund 660.000 Euro (netto).

Die Realisierung des Abschnitts zwischen Großdeubener Weg und Hafen im B-Plangebiet des KAP Zwenkau erfolgt später im Auftrag der Stadt Zwenkau.

Zurück