LMBV: Auslauf aus dem Bergheider See in die Landschaft modelliert

Sogenannte Kleine Restlochkette nimmt weiter Gestalt an

Senftenberg/Lichterfeld: Im Rahmen der Braunkohlesanierung hat die LMBV im Bereich der Tagebaufelder Lauchhammer einen Auslauf aus dem Bergheider See, dem vormaligen Restloch des Tagebaus Klettwitz-Nord errichtet. Dieser Auslauf unterquert die Landesstraße 60 und dient dem Wasserstands-Regulieren im Bergbaufolgesee.

Das Auslaufbauwerk des Bergheider See: zu sehen ist im Vordergrund die Doppelschützanlage des Auslaufbauwerkes mit Durchflussmengenmessung.

Zurück