LMBV: Neuer Pegel wird Wasserdargebot des Leipziger Nordraums erfassen

Zukünftiger Pegelstandort bei Lindenhayn (Leine)

Symbolfoto Pegelmessstelle Albrechtshain (BfUL)

Leipzig. Zukünftig soll ein neuer Pegel das Wasserdargebot des Leipziger Nordraums erfassen. Der geplante Pegel ist eine Kohleersatzmaßnahme und soll den ehemaligen Schreibpegel Sausedlitz ersetzen. Der zukünftige Pegelstandort liegt nördlich der Ortslage Lindenhayn (Leine) im Landkreis Nordsachsen. Die Maßnahme wird aller Voraussicht nach in 2020/2021 umgesetzt.

Der ursprüngliche Pegel wurde 1984 im Verlauf des damaligen Braunkohleabbaus (Braunkohletagebau Goitsche mit seinen Teilfeldern Holzweißig-West und Rösa) entfernt. Er wird zum einen das Wasserdargebot im weitgehend unbeobachteten Leipziger Nordraum erfassen und zum anderen die Bewertungs- und Bemessungsgrundlagen für wasserbauliche Anlagen sowie für Hochwasserschutzmaßnahmen liefern. Die Aufnahme des Pegels in das Basismessnetz des Freistaates Sachsen, welches von der Staatlichen Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft (BfUL) betrieben wird, ist vorgesehen. Der Pegelstandort wurde unter den Gesichtspunkten hydrologischer und hydraulischer Eignung ausgewählt.

Für das Vorhaben wird das Gewässerbett der Leine auf einer Länge von 10 Metern als genormtes Trapezprofil ausgebaut und mit einem Pflasterbelag in Betonbettung und offenen Fugen befestigt. Eine Sicherung des Bachbettes erfolgt durch das Einbringen einer Pfahlreihe an den Übergangsbereichen ober- und unterhalb der ausgebauten Messstrecke. Durch das genormte und befestigte Profil kann eine genaue und störungsarme Durchflussmessung erfolgen. In dieses Normprofil wird eine Pegellatte zur Messung des Wasserstandes montiert. Zusätzliche technische Einrichtungen sind ein Wartungssteg aus Metall und ein Pegelhaus. Mit einer Innenfläche von ca. 2 x 2 Metern dient es zur Unterbringung der Messtechnik. Neben dem Haus ist ein PKW-Stellplatz geplant.

Zum Ausbau des befestigten Abschnittes besteht keine technische Alternative, die hinreichend genaue und zuverlässige Messergebnisse liefert. Die Daten der Messstelle sollen außerdem in Echtzeit verfügbar gemacht werden, so dass eine automatisierte Erhebung, Auswertung und Weiterleitung der Daten möglich ist.

Zurück