LMBV: Gewässerbehandlungsschiff hat seinen Einsatz auf dem Hainer See beendet

1.000 Tonnen Kalksteinmehl neutralisieren See

Das Gewässerbehandlungsschiff „Brahe III“ hat seinen Neutralisationseinsatz am Hainer See am 11.06.2019 beendet. Die Arbeiten konnten planmäßig innerhalb von vier Wochen durchgeführt werden.

Rund 1.000 Tonnen Kalksteinmehl wurden in den Gewässerkörper eingebracht. Der pH-Wert des Sees wird nun weiterhin kontinuierlich überwacht. Ein weiterer Einsatz im Herbst wird geprüft. Dies ist abhängig von der pH-Wert-Entwicklung des Sees in den kommenden Monaten.

Die pH-Werte der Bergbaufolgeseen sind einsehbar auf der LMBV-Website.

Mehr Informationen erhalten Sie im LMBV-Flyer "Gewässergüte Mitteldeutschland".

Flyer Gewässergüte Mitteldeutschland

Zurück