LMBV: Kurzzeitige Sperrungen zum Nachverwahren von Brunnen am Bärwalder See notwendig

Bohrgesellschaft Landsberg verfüllt im März, April und Mai nicht mehr benötige Tagebau-Brunnen

Senftenberg/Boxberg. In der Gemarkung der Gemeinde Boxberg sind von März bis Mai 2017 verschiedene Wege- und Straßensperrungen im Zuge von Bergbausanierungsarbeiten der LMBV notwendig. Die auftragnehmende Firma Bohrgesellschaft Landsberg wird an vier Stellen rund um den ehemaligen Tagebau Bärwalde Verwahrarbeiten an mehr als zwanzig vormaligen Filterbrunnen des Bergbaus vornehmen, was eine temporäreTeil- bzw. Vollsperrung von Straßen und Wegen erforderlich macht. Die verkehrsrechtlichen Genehmigungen wurden dazu durch die Bohrgesellschaft Landsberg mbH bei den verantwortlichen Behörden eingereicht. Dies betrifft konkret:

  •  23.03.-31.03.2017 Halbseitige Sperrung der Zufahrtsstraße zum Parkplatz Safaripark in Uhyst
  • 22.03.-13.04.2017 Vollsperrung der Straße „Bärwalder See“ am Hafen Kitten von Zufahrt Campingplatz bis Zufahrt Badestrand Klitten (Durchfahrt für Bus und LKW wird gewährleistet)
  • 24.04.-24.05.2017 Sperrung der der Kreisstraße K 8481 am Ohr von Abzweig Bundesstraße B 156 bis Abzweig Boxberg
  • 08.05.-24.05.2017 Vollsperrung der Radwege links und rechts der B 156 in Höhe des Wasserwerkes (Umlaufen für Fußgänger und Radfahrer wird gewährleistet)

Anbei die entsprechenden Übersichtspläne, die auch Bestandteil der verkehrsrechtlichen Genehmigungen sind. Die LMBV bittet die Anrainer und Besucher am Bärwalder See um Verständnis für die kurzzeitigen Sperrungen.

Zurück