LMBV: MDR- und RBB-TV-Teams zu Drehs beim Bergbausanierer in der Lausitz unterwegs

Knappensee-Sanierungsfortschritt und Nachterstedt-Folgen von Interesse

Senftenberg. Am 26. Juli 2019 informierte sich ein Drehteam des MDR-Sachsenspiegel unter Leitung von Rico Herkner auf Anfrage über den erreichten Fortschritt der Sanierungsarbeiten am Knappensee beim verantwortlichen Sächsischen Oberbergamt und der Projektträgerin LMBV.

SOBA-Abteilungsleiter Christof Voigt und LMBV-Abteilungsleiter Karsten Handro standen in und bei Groß Särchen gemeinsam Rede und Antwort.

MDR-Hörfunk-Journalist Uwe Walther nutzte ebenfalls die Gelegenheit, O-Töne von den Projektverantwortlichen wie auch von den ausführenden Sanierungsfirmen zu sammeln. Der TV-Beitrag im Sachsenspiegel lief im MDR am 26.07.2019 ab 19:00 Uhr.

Am 27.07.2019 informierte der RBB in seiner Sendung „Brandenburg aktuell“ ab 19:30 Uhr über die Lausitzer Auswirkungen und den Umgang der LMBV mit dem Böschungsereignis von Nachterstedt, dass sich 2009 am ehemaligen LMBV-Tagebau Nachterstedt ereignet hatte. Dazu begleiteten LMBV-Projektmanager Ulrich Schönlein und Pressesprecher Dr. Uwe Steinhuber das RBB-Team mit Autorin Anke Blumenthal und Kameramann Sebastian Wiesner auch zur RDV-Baustelle der SGL für den künftigen LMBV-Ableiter aus dem Sedlitzer See bei Senftenberg. Screenshot RBB-TV

Zurück